11.10.2018

In neuem Glanz

Das restaurierte Altarbild.
Bild: Filbrich

Ehemaliges Seitenaltarbild Maria Immaculata restauriert

1993 wurden bei Aufräumarbeiten auf dem Dachboden des Villenbacher Pfarrhofes mehrere Bilder entdeckt. Diese waren allesamt von dem in unserer Region sehr bekannten Augsburger Kirchenmaler F.X. Zimmermann dem Älteren gefertigt. Sie sind aus der Nazarener Zeit und stammen aus dem Jahre 1883. Eines dieser Bilder wurde damals restauriert und ziert seit 1997 den Hauptaltar in der Pfarrkirche St. Jakobus Villenbach. Es zeigt den Apostel Jakobus, den Schutzpatron des Villenbacher Gotteshauses. Das zweite jetzt restaurierte Bild der Maria Immaculata (unbefleckte Empfängnis) ist seit dem Fund 1993 in der Restauratoren-Werkstätte Sattler in Schwangau fast in Vergessenheit geraten. Ursprünglich war es bis etwa 1946 in einem der beiden Seitenaltäre in der Pfarrkirche angebracht. Mit einer finanziellen Unterstützung und den persönlichen Einsatz von Diözesankonservator Dr. Michael Schmid hat sich die Kirchenverwaltung dazu entschlossen, auch dieses Bild nach so vielen Jahren zu erhalten. Einen neuen Platz hat es nun im großen Versammlungsraum im Villenbacher Pfarrhof erhalten. Auch der schöne neu angefertigte, teilvergoldete Rahmen ziert nun dieses schöne, erhaltenswerte Kunstwerk. Auch für den Rahmen konnte sich die Kirchenverwaltung über eine großzügige Spende freuen. (fil)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren