Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Kommentar: Es bleibt ein Nachgeschmack

Es bleibt ein Nachgeschmack

Kommentar Von Benjamin Reif
13.04.2018

Es müssen die selben Maßstäbe für alle gelten.

Ein Gerichtsverfahren, das die konkurrierenden Interessen zweier Stadträte aufzeigt. Und nun redet einer, und einer schweigt. Da stellt sich die Frage: Sollte so etwas öffentlich diskutiert werden? Sind das nicht Privatangelegenheiten, die gewählte Stadträte wie alle anderen Bürger auch unter sich selbst ausmachen sollten? Nicht ganz. Helmut Sporer und Dr. Herbert Nuber haben sich freiwillig zu Personen des öffentlichen Lebens gemacht. Als Stadträte entscheiden sie über die Geschicke der Zusamstadt mit. Bei der aktuellen Auseinandersetzung geht es um die Frage: Kollidieren die Privatinteressen eines Stadtrats mit dem Allgemeinwohl der Stadt, dem ein Mandatsträger zu dienen hat?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.