Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Landkreis: Die Hühner müssen drinnen bleiben

Landkreis
22.11.2016

Die Hühner müssen drinnen bleiben

Wegen der sich ausbreitenden Vogelgrippe gilt nun eine Stallpflicht. Geflügelhalter dürfen ihre Tiere nicht mehr ins Freie lassen. Unter anderem sind davon Bio-Betriebe betroffen, die es den Tieren normalerweise ermöglichen müssen, sich an der frischen Luft aufzuhalten.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolfoto)

Aus Angst vor der Vogelgrippe gilt nun eine Stallpflicht. Davon sind auch Landwirte im Landkreis Dillingen betroffen. Im Nachbarlandkreis ist das Virus schon angekommen

Am Anfang waren die Hühner von Hans Mack noch ein wenig irritiert, als sich nicht wie gewohnt die Klappe zum Außenbereich öffnete. 6000 Tiere leben auf seinem Hof in Haunsheim. Und weil Mack eine Bio-Zucht betreibt, müssen die Tiere die Möglichkeit bekommen, sich an der frischen Luft aufzuhalten. Das ist nun aber erst einmal vorbei. Denn wegen der Vogelgrippe gilt seit Freitag in Bayern für zunächst unbestimmte Zeit eine allgemeine Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel. Für Mack ist die aktuelle Regelung aber kein großes Problem. Denn neben dem Stallbereich gibt es auf seinem Hof auch noch einen rund 300 Quadratmeter großen Kaltscharrraum, eine Art Wintergarten. „Wir haben genug Platz. Und mittlerweile haben sich meine Tiere auch daran gewöhnt, dass die Auslaufklappe zugesperrt ist“, sagt Mack. Übertrieben findet der Züchter die neue Regelung nicht. Denn von Haunsheim sei es nicht allzu weit zum Faiminger Stausee, wo es Wildvögel gebe. „Ich bin froh, dass es Vorsichtsmaßnahmen gibt. Natürlich ist es besser, wenn die Tiere ins Freie können. Aber so ist es auch kein großer Aufwand.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.