Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Männerensemble läutet Weihnachten ein

Synagoge

24.12.2019

Männerensemble läutet Weihnachten ein

Das Männerensemble des Gesangvereins Binswangen glänzte bei seinem Auftritt zusammen mit der Bläserformation „Brass Bi“ unter Leitung von Anton Kapfer.
Bild: Margot Sylvia Ruf

Binswanger Adventskonzert mit unterschiedlichen Akteuren. Chorleiter Anton Kapfer präsentiert einen leistungsstarken Klangkörper

Wenn in den letzten Tagen vor Weihnachten die Fenster der Alten Synagoge hell erleuchtet in die Nacht hinausstrahlen, dann ist der traditionelle Auftritt des Männergesangvereins Binswangen angesagt. Die knappe Zeit bis zur Heiligen Nacht nutzen die Sänger unter der Leitung von Anton Kapfer gerne, die Besucher einzustimmen auf Stunden voller Kerzenlicht und Besinnlichkeit. Aber auch die Heiterkeit hat dabei ihren Platz, wenn das Quartett „ Z’all Viert“ seine wohlklingenden Stimmen präsentiert und damit das Programm bereichert.

Die Bläserformation „Brass Bi“ setzte dem adventlichen Konzertabend das Sahnehäubchen auf. Die Pianistin Maria Fey, die am Flügel einfühlsam begleitete, ist in Binswangen immer wieder gerne gesehen und voll ambitioniert dabei. Traditionell war die historische Veranstaltungsstätte mit Zuhörern restlos gefüllt. Dem Vorsitzenden des Gesangvereins, Hubert Kapfer, blieb es vorbehalten, die vielen Gäste willkommen zu heißen. Männerensemble und Bläser läuteten machtvoll den abendlichen vierten Adventssonntag mit „Machet die Tore weit“ ein. „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ hörten die Besucher dann von dem besonderen Männerchor, der mit Homogenität, Klangreinheit und Sangesfreude glänzte. Chorleiter Anton Kapfer gelingt es seit Jahrzehnten, den Klangkörper mit Können und nicht nachlassender Musikbegeisterung zu führen.

Die noch nicht lange existierende Bläserformation „Brass Bi“ bekam gleich zu Anfang begeisterten Beifall aus dem Auditorium. Die gemischte Gruppe unter der Leitung von Alfred Bühler agiert harmonisch so, als gäbe es sie schon ewig. Jeder einzelne Musiker bringt erstaunliche Leistung. Die Märsche „The King’s March“ und „Prince Eugene’s March“ erfüllten feierlich die Synagoge. Neben Klassischem bot die Bläserformation auch das schwungvoll-heitere „Feliz Navidad“ von José Feliciano und das rhythmisch beschwingte „Rudolph, the red-nosed reindeer“ zur Freude des Publikums. Das Quartett „Z’all Viert“ wird in jedem Jahr begeistert mit Applaus empfangen. Sein Auftritt ist immer nur dem Adventskonzert des Gesangvereins Binswangen vorbehalten, was viele seiner Anhänger bedauern. Mit Ohrwürmern wie „Leise rieselt der Schnee“, „Immer wenn es Weihnacht wird“ und Mozarts „Brennende Lichter“ singt sich das Quartett a cappella erneut wie im Sturm in die Herzen der Zuhörer. Amerikanisch wird es, wenn „Rockin’ around the christmas tree“ erklingt.

Die Protagonisten des Abends, die Sänger des Männerensembles, sind die Tongeber des Adventskonzertes. Ihre Vielseitigkeit beweisen sie mit Werken großer klassischer Komponisten, unter anderem von Joseph Haydn („Du bist’s, dem Ruhm und Ehre gebühret“). Dabei fällt die eindrucksvolle Disziplin des Klangkörpers auf. Mit der „Hymne an die Nacht“ von Beethoven und „Tollite Hostias“ von Camille Saint-Saëns überzeugt der Chor zum Abschluss noch einmal. Lautstarker Beifall ist ihm sicher. Instrumentalisten, Sänger und Besucher vereinigen sich zu einem gemeinschaftlichen und freudigen „Macht hoch die Tür“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren