Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Marina und Christopher sind die Nr. 1 im Zusamtal

Volksfest Wertingen

11.05.2018

Marina und Christopher sind die Nr. 1 im Zusamtal

Marina Minderlein und Christopher Fiegel haben es geschafft: die beiden repräsentieren jetzt das Zusamtal und dürfen sich über schöne Preise freuen.
2 Bilder
Marina Minderlein und Christopher Fiegel haben es geschafft: die beiden repräsentieren jetzt das Zusamtal und dürfen sich über schöne Preise freuen.
Bild: Brigitte Bunk

Die Wertinger Zeitung und Festwirt Werner Schmid kürten fesche Burschen und Mädchen. Die 17 Jahre alten Titelträger kommen aus Heretsried und Wertingen.

Der Moment ist da. Drei Mädels und drei Jungs warten noch samt Publikum, wer denn nun Miss oder Mister Zusamtal 2018 wird. Andra Szabadi aus Buttenwiesen und Moritz Bestle aus Gottmannshofen haben für Platz drei schon einen Einkaufsgutschein vom Modehaus Schneider erhalten. Cathrin Schneider und Helmut Dunkl überreichen ihn. Stefan Buchwald aus Wortelstetten bekommt seinen Gutschein für Platz zwei von Ramona Martiness. Ein besonderes Erlebnis hat Carina Brandelik aus Wertingen obendrein. Sie lernt den „Bussi Schorschi“ kennen, der seinem Künstlernamen mehr als gerecht wird, was Carina erstaunt und lachend über sich ergehen lässt. Beide dürfen eine Grillparty auf Kosten der Metzgerei Schmid steigen lassen.

Diejenigen, die leer ausgehen, bekommen eine Maß Bier und ein halbes Hendl vom Festwirt spendiert, erklärt derselbe. Moderatorin Marion Buk-Kluger lächelt zur Gruppe der zehn jungen Leute hinüber. Sie trafen sich schon am frühen Nachmittag und wurden – die Jungs samt Moderatorin in der Stretch-Limousine und die Mädels mit Chauffeur im Sportwagen – zum Friseursalon Dunkl zum Styling gefahren. Großer Jubel und Applaus brandet auf, als Marion Buk-Kluger die Namen ausspricht, derer, die Lea Gaul und Marco Aust ablösen: Christopher Fiegel ist Mister Zusamtal. Er bekommt den Gutschein für drei Nächte Mallorca, Halbpension, für zwei Personen überreicht von Janina Weschta, Miss Bayern 2016. Hier darf sich auch Andra nochmal freuen, da er gleich erklärt, dass sie als seine Freundin natürlich dabei sein darf.

Ein großes Hallo hat es wohl gestern auch in der Mittelschule Wertingen gegeben, wo der 17-Jährige die zehnte Klasse besucht und kurz vor den Prüfungen zur Mittleren Reife steht.

Miss Zusamtal ist Marina Minderlein aus Heretsried. Sie darf aufs Wellnesswochenende, den Gutschein dafür überreicht ihr Berthold Veh, Redaktionsleiter der Wertinger Zeitung. Die Reisen sind gesponsert vom Thomas Cook-Reisebüro in Wertingen. Marinas Foto darf nächstes Jahr auch auf dem Cover der Volksfest-Zeitung sein, sie freut sich total: „Ich hab das Foto von Lea gesehen, das war so schön. Und jetzt …“

Marina lag schon beim Online-Voting auf Platz eins. Die 17-Jährige erzählt, dass aus Frankreich und Spanien Stimmen kamen, wo sie im Schüleraustausch war. Ebenso aus Mexiko, von Verwandten einer Mitschülerin in der Q11 des Wertinger Gymnasiums. Von ihren Freundinnen, den Mitschülern, ihrer Tanzgruppe KC Crew in Neusäß, Papas Arbeitskollegen...

Im Vorfeld hatten sich die Kandidaten der Jury und dem Publikum präsentiert. Marion Buk-Kluger coachte sie vorab, um ihnen die Nervosität zu nehmen. Mehrfach schritten sie über den Laufsteg, begrüßten ihre Freunde im Publikum mit einem Winken und klatschten andere ab, an denen sie direkt vorbeigingen. Sie erzählten von ihren Hobbys, Musik machen, Fußball spielen, tanzen. Als die Moderatorin WZ-Redaktionsleiter Berthold Veh fragte, was er von den Kandidaten hält, äußert er sich voller Lob: „Ich hab’ lauter sympathische junge Leute gesehen.“ Besonders freut er sich über zwei weitere Kandidaten.

Die zwei ältesten, die fast unter die ersten fünf gekommen wären, bekommen von Festwirt Werner Schmid eine Flasche Champagner als Sonderpreis: Bernd Simon (76) und Ursula Bergemann (70), beide wohnen in Wertingen.

Ein eigenes Kapitel ist an diesem Abend die Verlosung, bei deren erstem Durchgang sich vor der Preisverleihung der Miss- und Misterwahl kein Gewinner fand. Nur Anwesende konnten gewinnen, die sich direkt melden. So fand die weitere Ziehung während der anschließenden Après-Party mit DJ Harry statt, bei der auch Klaus Hanslbauer und Sängerin Ramona Martiness Stimmung ins Festzelt brachten. Schon während der Wahl machten sie mit ihren Hits Lust auf Party.

Julian Mengele aus Zusamaltheim war dann der Schnellste, der mit seinem Los nach der Durchgabe mehrerer Nummern auf die Bühne kam, und sich nun über den anstehenden All-Inclusive-Türkei-Urlaub freut.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren