Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Mittelschule Wertingen trug bei zum dritten Schwaben-Platz

Computerwettbewerb

27.05.2015

Mittelschule Wertingen trug bei zum dritten Schwaben-Platz

Erfolg beim Computerwettbewerb: (von links) Lisa Stuhler, Mittelschule Wittislingen, Sandra Reuter, Mittelschule Wertingen, Tizian Korittke, Mittelschule Höchstädt.
Bild: Mittelschule

Schulamtsbezirk Dillingen schlägt sich wacker bei „Projekt 3.0“

Der Schulamtsbezirk Dillingen erzielte den dritten Platz beim Computerwettbewerb „Projekt 3.0“ für Mittelschulen im Regierungsbezirk Schwaben.

Dieser schulische Wettbewerb hat sich inzwischen zu einer festen Größe in der schwäbischen Schullandschaft der 9. Jahrgangsstufe etabliert.

Wettbewerb im Fach Wirtschaft

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie jedes Jahr konnten Schwabens Mittelschulen an einem Wettbewerb im Fach Wirtschaft teilnehmen. Ab diesem Schuljahr hat sich nicht nur der Name des Wettbewerbs, sondern auch die Form etwas geändert. Aus „Schwaben sucht den Superstar am PC“ wird „Projekt 3.0“.

Neben der effektiven und zielgerichteten Bedienung eines Computers ist auch das Präsentieren eine grundlegende Kompetenz, die die Schülerinnen und Schüler an der Mittelschule erlernen und mit diesem Wettbewerb unter Beweis stellen.

In Anlehnung an die Projektprüfung wurde die Aufgabe in Form eines Leittextes gestellt. So konnten die Schüler nicht nur an diesem Wettbewerb teilnehmen. Sie hatten auch eine Übungsmöglichkeit im Hinblick auf die bevorstehende Prüfung.

Der Vorentscheid wurde an den teilnehmenden Mittelschulen Schwabens durchgeführt. Die drei besten Teilnehmer eines Schulamtsbezirkes durften dann im Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern in Augsburg als Team zum Finale antreten. Dort mussten sich die Schüler der Aufgabe stellen und diese gemeinsam meistern. Der Schulamtsbezirk Dillingen an der Donau wurde durch die Mittelschule Wertingen, die Mittelschule Wittislingen und die Mittelschule Höchstädt vertreten und erzielte den dritten Platz.

Zum Finale mit Preisverleihung durch die Regierung von Schwaben wurden die Mittelschüler von ihren Fachlehrkräften Frau Müller, Frau Wernthaler und Frau Gäßler begleitet. (sm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren