Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Musikfest wird auch ein Familientreffen

15.07.2010

Musikfest wird auch ein Familientreffen

Alfons Schipf und Andreas Tischmacher (von links) erwarten hunderte von Gästen beim Bezirksmusikfest. Foto: Herdin
Bild: Herdin

Osterbuch Ganz Osterbuch ist in diesen Tagen auf den Beinen: Das Bezirksmusikfest, das anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Musikvereins Osterbuch an diesem Wochenende in dem idyllischen Ort im Asbachtal stattfindet, hat den Osterbuchern eine Menge Arbeit bereitet. Doch die Vorfreude ist groß - am Wochenende nun soll es den Lohn für alle Mühen geben. Das Wetter verspricht gut zu werden, die Gäste und eingeladenen Freunde treffen schon ein und im Festzelt auf dem Sportplatz laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Seit Monaten schon sind Vorsitzender Andreas Tischmacher und der Vorsitzende des Festausschusses, Alfons Schipf, mit der Organisation beschäftigt: Unterkünfte für die befreundete Gastkapelle aus Österreich mussten beschafft werden, der Festumzug, an dem 30 Musikkapellen teilnehmen, organisiert werden. Einer der Höhepunkte wird ein Jahrgangstreffen am Samstagnachmittag sein - alle, die in Osterbuch noch in die ehemalige Schule gegangen sind, treffen sich, um auf die vergangene Zeit zurückzublicken. 1969 wurde das Osterbucher Schulhaus geschlossen, im Jahr 2001 abgebrochen, an seiner Stelle steht nun das Bürgerhaus.

"Es war nicht leicht, alle Adressen der ehemaligen Schüler ausfindig zu machen," berichtet Festorganisator Alfons Schipf. Den Osterbuchern aber war es ein Anliegen, aus dem Jubiläumsfest des Musikvereins auch ein großes Familienfest zu machen. So treffen sich nun die Osterbucher und alle, die es einmal waren, am Samstagnachmittag im Zelt. Dort wird auch die neue Ortschronik vorgestellt und per Lichtbildschau an die ehemalige Zeit erinnert.

"Wir wissen nicht, wie viele zum Jahrgangstreffen kommen werden", Schipf hofft auf zahlreichen Besuch. Das Festzelt fasst 1200 Gäste - dies ist notwendig, denn am Sonntag werden 30 Musikkapellen aus den verschiedenen Bezirken des Allgäu Schwäbischen Musikbundes erwartet, nebst der befreundeten Kapelle aus dem österreichischen Allhaming, die die Osterbucher seit 1993 immer wieder treffen.

Der Musikverein hat bei der Ausrichtung des Festes nicht nur an sich selbst, sondern auch an andere gedacht: Von jedem Festabzeichen, das verkauft wird, werden 50 Cent für die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, abgezwackt. Und auch auf Gastgeschenke wurde verzichtet - das Geld, das dafür ausgegeben worden wäre, kommt nun der Kartei der Not zugute. (hek)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren