Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Persönliche Erlebnisse auf dem Jakobsweg

19.03.2015

Persönliche Erlebnisse auf dem Jakobsweg

Gabi Schmid

Die Pilgerin Gabi Schmid stellt ihre zwei Bücher vor

Was passiert, wenn eine Einzelhandelskauffrau, Ehefrau und Mutter aus Druisheim vom Jakobsweg träumt? Sie erfüllt sich den Traum – und schreibt zwei Bücher darüber. So geschehen bei Gabriele Schmid, die im September 2012 erstmals ihren Rucksack geschultert und sich von Pamplona aus auf den Weg nach Santiago de Compostela gemacht hatte. Am Donnerstag, 26. März, stellt die Autrin ihre Bücher in der Wertinger Buchhandlung Gerblinger vor.

„Es gibt Erlebnisse, die gibt es eigentlich gar nicht - bis sie passieren“, lacht Schmid heute. Ihr Fazit: „Ohne die Notaufnahme eines spanischen Krankenhauses von innen gesehen zu haben und aus Grusel-Herbergen zu flüchten, wäre das Leben ja langweilig!“

Allein unterwegs mit ihrem Rucksack, den sie „roter Freund“ nennt, sei es ihr nicht immer zum Lachen gewesen. Doch „mit Gottes Schutz und helfenden Engeln ging es stets wieder weiter“, sagt die 49-Jährige. Ihr erstes Buch veröffentlichte Gabriele Schmid 2013. Doch der Weg ließ sie nicht los und so wanderte sie im Herbst 2013 ein weiteres Mal, sammelte neue Erfahrungen und Abenteuer und schrieb ein zweites Buch.

Nach den Erzählungen gibt es Tortilla und spanischen Wein

Die beiden Titel „Die Wunder des Camino“ und „Den Schutzengel im Rucksack“, die sie im Selbstverlag herausgibt, sind erhältlich in der Buchhandlung Gerblinger in Wertingen. Dort erzählt die Autorin am Donnerstag, 26. März, um 19.30 Uhr aus ihren Büchern. Im Anschluss gibt es Tortilla und spanischen Wein zu verkosten. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren