Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Pfarrjugend hat Spaß im Schnee trotz des extremen Berg-Winters

Wertingen

16.01.2019

Pfarrjugend hat Spaß im Schnee trotz des extremen Berg-Winters

Spaß im Schnee hatte die Wertinger Pfarrjugend trotz des extremen Winters in den Bergen.
Bild: Martin Bihlmayr

Junge Wertinger wagten sich ins Skigebiet. Erstmals veranstaltete sie eine Skifahrt. Und es gibt noch ein weiteres attraktives Programm in diesem Jahr

Trotz der extremen Wetter- und Schneelage vergangenen Tage, führte die Pfarrjugend Wertingen an diesem Wochenende ihre erste Jugendskifahrt in den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Das selbsternannte „Home of lässig“ enttäuschte dabei nicht: Hunderte Kilometer präparierter Pisten warteten auf die Teilnehmer.

Dabei war Tage vor dem langersehnten Tagesausflug nicht klar, ob dieser überhaupt stattfinden kann: „Auch wir haben die Berichterstattung mit Sorge verfolgt und uns erst nach intensiver Beratung mit dem Tourismusverband, Automobilclub und der Betreibergesellschaft der Bergbahnen für eine Durchführung entschieden.“, begründet Daniela Rembold, Hauptorganisatorin der Jugendskifahrt, ihre Entscheidung. Auch Michael Hahn, Gemeindereferent der Pfarreiengemeinschaft, bekräftigt nochmals auf Nachfrage, dass die Sorge um die Sicherheit aller Teilnehmer selbstverständlich die entscheidende Rolle gespielt habe.

Noch am Freitag, dem Tag vor der Skifahrt, standen alle Verantwortlichen in Kontakt und informierten nach eingehender Beratung die Teilnehmer über das weitere Vorgehen. Und so ging es für die 46 Teilnehmer morgens um 5 Uhr vom Wertinger Laugnaparkplatz direkt in Richtung Skigebiet. Die Straßen- und Verkehrsverhältnisse meinten es gut mit den Wintersportlern und ihrem Busfahrer. Nach einem kleinen Frühstück im Bus erwarteten die Reisenden in Fieberbrunn neben ausreichend Schneemengen auch beinahe ausnahmslos risikolos befahrbare und gut präparierte Pisten. So stand einem ausgiebigen Skitag nichts im Wege und auch das Wetter meinte es gut mit den Wintersportlern: Kaum Schneefall und am Nachmittag lies sich zwischen der meist dichten Wolkendecke sogar noch die Sonne blicken. Lediglich in den Gipfelregionen frischte der Wind deutlich auf.

So ging es für die gesamte Gruppe am frühen Abend schließlich wieder wohlbehalten, sichtlich erschöpft aber glücklich Richtung Heimat. Die Verantwortlichen der Pfarrjugend blickten am Sonntag zufrieden zurück auf die Premiere ihrer Jugendskifahrt und hoffen, dass es allen Teilnehmern ebenso viel Spaß gemacht hat und diese bei einer Wiederholung wieder mit dabei sind.

Zunächst erwarten die Jugendleiter nun aber wieder einige Aktionen und Veranstaltungen im heimischen Wertingen: Neben dem anstehenden Pfarrjugend-Fasching beschäftigt die Jugendlichen im Moment vor allem das Ministranten-Fußballturnier, das sie heuer am 2. Februar in der Stadthalle ausrichten werden.

„Dieses regionale Fußballturnier wird jährlich an einem anderen Ort ausgetragen“, weiß Janina Siwi, Mitglied der neugewählten Pfarrjugendleitung, zu berichten. So werden die Wertinger in diesem Jahr etwa 20 Mannschaften aus den Dekanaten Höchstädt, Dillingen und Donauwörth begrüßen können. Zuschauer sind bei diesem nächsten sportlichen Highlight im Jahresplan der Jugendlichen ausdrücklich erwünscht. Für das leibliche Wohl der Besucher und Gäste wird auch hier wieder ausreichend gesorgt sein. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren