Newsticker

Kanzler Sebastian Kurz: Österreich will kein Après-Ski in der neuen Ski-Saison

18.03.2009

Platz für Gewerbe

Wertingen (ews) - Der Industrie- und Gewerbepark Geratshofen (11,24 Hektar) wird um 4,2 Hektar erweitert. Anlass ist, dass die dortige Spedition Stefan Eisenhofer sich vergrößern will. Deswegen mussten die Räte den Flächennutzungsplan in diesem Bereich ändern.

Der Planer Werner Dehm vom Büro Opla zeigte den Stadträten auf, dass man die neue Gewerbefläche nach Westen hin zur Zusam ausdehnen könne. Das Landratsamt dringt jedoch darauf, dass man nicht in den Hochwasser-Bereich der Zusam gerate. An die zwei Hektar ökologische Ausgleichsflächen schließen sich im Westen und Süden an den Gewerbeteil an. Das neue Gewerbeareal dient weniger der Neuansiedlung von Betrieben, sondern da es abgelegen weit hinter den Haupterschließungsstraßen liegt, wird es wohl in Zukunft für mögliche Erweiterungen - zum Beispiel auch für Salvana - dienen.

Entlastung für 2007

Der Rechnungsprüfungsausschuss des Stadtrats prüfte in Stichpunkten die Jahresrechnungen 2007 des Seniorenheims St. Klara und der Stadt. Karl Hurler, der Vorsitzende des Ausschusses berichtete, dass man voll zufrieden gewesen sei mit den Jahresrechnungen. Es gab aber kleinere Anmerkungen:

Platz für Gewerbe

l Der städtische Bauhof verleiht Stühle und Bühnenelemente. Die Einnahmen landen in der Kasse des Bauhofs. Hurler regte nun an, dass auch Ersatz-Beschaffungen an Stühlen etc. künftig der Bauhof aus dieser Kasse bezahlen müsse.

l Ein städtischer Computer-Fachmann hat 2007 und 2008 Arbeiten für die VG Wertingen ausgeführt. Die Kasse der Verwaltungsgemeinschaft ist nicht die Kasse der Stadt! Hurler empfahl, dass man sich das Geld von der VG zurückholen möge. Für 2007 geht es um 16 000 Euro, für 2008 um 35 000 Euro.

Die Entlastung der Jahresrechnung erfolgte einstimmig.

Kämmerer Matthias Freier referierte über die aktuelle Finanzlage der Stadt. Es ist noch zu früh im Jahr, um definitive Aussagen zu wagen, aber Freier hofft, dass man die Schulden heuer unter 15 Millionen Euro drücken kann - falls man keine neuen Kredite brauche. Er gab zu bedenken, dass man noch vor Jahren 18 Millionen Euro Schulden hatte. Auch Wertingen wird von den Folgen der Finanzkrise erfasst: Von einem Gewerbesteuerrekord von 5,7 Millionen wie 2008 kann man heuer nur träumen. Im Moment sind etwa vier Millionen Euro angepeilt.

Konjunkturpaket II

Die Stadt Wertingen will sich mit drei Projekten um Staatsgelder bewerben:

l Energetische Maßnahmen an der Hauptschule (zum Beispiel neue Fenster): 1,7 Millionen Euro.

l Fenster und Fußbodenheizung im Schloss: 350 000 Euro.

l Fenster sowie Dach- und Wärmedämmung beim Kindergarten Kunterbunt. "Seite 27

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren