Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Schäferhunde zeigen gute Leistungen

Wertingen

08.11.2018

Schäferhunde zeigen gute Leistungen

Freuen sich über die erfolgreiche Leistungsprüfung: (von links) Silvia Streifeneder, kniend Herrmann Streifeneder, Prüfungsleiter Peter Schütz, Schutzdiensthelfer Martin Holand, Richter Ferdinand Diermayr, Andrea Bader, Vorsitzender Walter Wiedenmann, Fährtenleger Josef Wengenmaier, Marina Hehl, Thomas Hehl, Gerhard Urmann, Uwe Götz.

 Begleit- und Fährtenhunde werden getestet. Zum Schäferhundeverein Wertingen kommen Gäste bis aus München.

Neun Hunde und ihre Führer beteiligten sich an der Herbstprüfung des Schäferhundevereins Wertingen.

Sachkundig bewertete Leistungsrichter Ferdinand Diermayr aus Simbach die Leistungen der Prüflinge. Trotz Wintereinbruch warteten diese mit respektablen Leistungen auf. Bei der Begleithundeprüfung, die der Grundstock für den Werdegang eines jeden Sporthundes ist, zeigte Christine Lory (Ortsgruppe Wertingen) mit ihrem „Flynn von der Lobdeburg“ eine schöne Arbeit und bestand die Prüfung mit Bravour. Anschließend begutachteten Zuschauer und Richter voller Spannung auch die weiteren Prüflinge. Hier waren sehr erfolgreich in der Prüfungsstufe IPO1 Walter Wiedenmann (Ortsgruppe Wertingen) mit seinem „Kimo von der Fuchsbergkuppe“ (279 Punkte). Ihm folgte Thomas Hehl (OG Dillingen) mit seiner „Kimba von der Fuchsbergkuppe“ (274 Punkte). Andrea Bader (OG München-Aubing) erreichte mit ihrer „Holly von der Glana“ 272 Punkte; Gerhard Urmann (OG Wertingen) schaffte mit seiner „Ulta von der Liebeswarte“ 235 Punkte. In der Prüfungsstufe IPO2 waren ebenfalls sehr erfolgreich Silvia Streifeneder (OG Mödingen-Bergheim) mit ihrem Fredi von der Fuchsbergkuppe (268 Punkte). In der höchsten Prüfungsstufe der IPO3 konnte man wiederum sehr gute Leistungen sehen. Hier verbuchte Marina Hehl (OG Dillingen) mit ihrem „Blade von der Hochstiftstraße“ 276 Punkte für sich, dicht gefolgt von Uwe Götz (OG Großaitingen) mit seiner „Aebesacero von Teiwaz (275 Punkte).

Bei den Fährtenhunden hatte Hermann Streifeneder (OG Mödingen-Bergheim) mit seinem „Asko von Tapfheimer Schloß“ teilgenommen.

Zum Schluss der Prüfung betonte Leistungsrichter Ferdinand Diermayr den hohen Leistungsstand der Ortsgruppe und die gute Vorbereitung durch die Prüfungsleiter Peter Schütz und Tanja Schuster. Dazu kommt das nötige Know-how der altbewährten Fährtenlegern wie Martin Holand und Josef Wengenmaier. Als exzellenter Schutzdiensthelfer fungierte Martin Holand. Vorsitzender Walter Wiedenmann dankte Ferdinand Diermayr für sein fachliches Richten, den Teilnehmern und Gästen sowie dem Küchenpersonal unter der Leitung von Johanna König und Bianca Weichenmaier. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren