Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Serie Straßennamen: Wo einst die „Herren“ wohnten

Serie Straßennamen
13.08.2018

Wo einst die „Herren“ wohnten

„Im Winkel“, ein klein strukturiertes, sehr verwinkeltes Gebiet in Buttenwiesen.
2 Bilder
„Im Winkel“, ein klein strukturiertes, sehr verwinkeltes Gebiet in Buttenwiesen.
Foto: Juliane Stauch

In Unterthürheim und Buttenwiesen gab es einst Vogthäuser. Während im einen Ort noch der „Herrenberg darauf hinweist, ist der Besitz im anderen an den ersten jüdischen Privatgrundbesitzer übergegangen. Was er daraus machte

Unterthürheim/Buttenwiesen „Herren“ wohnten einst in Unterthürheim. Darauf weist noch heute der Straßennamen „Herrenberg“ hin. Welche Herren das waren, denen der Buttenwiesener Ortsteil einen Straßennamen zu verdanken hat, weiß Archivar Dr. Johannes Mord-stein. Bis zur Säkularisation im Jahre 1803 gehörte der Ort Unterthürheim zum Kloster und Reichsstift Kaisheim. Dieses behielt sich die Ortsherrschaft vor und entsandte als Zeichen einen Beamten als Vertreter vor Ort. Dieser hatte seinen Sitz im sogenannten Vogthaus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.