Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Sie haben an der Wertinger Realschule fürs Leben gelernt

Wertingen

21.07.2019

Sie haben an der Wertinger Realschule fürs Leben gelernt

Die besten Abschlussschüler der Anton-Rauch-Realschule mit (hinten von links) Bürgermeister Willy Lehmeier, Schulleiter Frank Rehli und stellvertretendem Landrat Alfred Schneid: (von links) Hanna Fischer, Anna Winkler, Lea Färber, Christina Meitinger, Luca Allmis und Erika Kilger.
2 Bilder
Die besten Abschlussschüler der Anton-Rauch-Realschule mit (hinten von links) Bürgermeister Willy Lehmeier, Schulleiter Frank Rehli und stellvertretendem Landrat Alfred Schneid: (von links) Hanna Fischer, Anna Winkler, Lea Färber, Christina Meitinger, Luca Allmis und Erika Kilger.
Bild: Brigitte Bunk

Alle 123 Zehntklässler der Anton-Rauch-Realschule Wertingen haben die Prüfung der Mittleren Reife bestanden. Eine Schülerin glänzt mit der Traumnote 1,0.

Jahrelang haben sie gelernt, sich anzupassen, durchzusetzen und vor allem durchzuhalten. Viele weitere Begriffe wie Gemeinschaft, Disziplin und Organisation zählen Schülersprecherin Theresa Leichtle und Anna Deininger bei der Abschlussfeier der Wertinger Anton-Rauch-Realschule auf. Bei nahezu tropischen Temperaturen in der Wertinger Stadthalle ist die Stimmung prima. Die nun ehemaligen Schüler haben Videos gedreht, in denen sie ihren Humor beweisen und der Schulfamilie, ihren Eltern, Verwandten und Freunden sowie den Ehrengästen so manches „Geheimnis“ verraten, wie sie es geschafft haben, ihre Mittlere Reife zu erhalten. Wozu nicht unbedingt gehörte, den kompletten Stoff des Lehrplans zu wissen.

Sie ist in jedem Fach top

Den beherrscht Hanna Fischer aus Wertingen allerdings perfekt – in jedem Fach. Beeindruckt gratuliert ihr der stellvertretende Landrat Alfred Schneid. Denn, wie Schulleiter Frank Rehli betont: „Um das zu schaffen, darf sie sich keine Schnitzer erlauben, sie kann keine Fächer abwählen. Das ist eine tolle Leistung!“ Stolz auf ihren hervorragenden Notendurchschnitt sein dürfen auch die Klassenbesten: Luca Allmis aus Holzheim mit 1,09, Lea Färber aus Wertingen und Christina Meitinger aus Laugna, beide mit 1,33, Anna Winkler aus Zusamaltheim mit 1,45 und Erika Kilger aus Eppisburg mit 2,16. Auch Lea Hillenbrand aus Wertingen und Katja Rosenwirth aus Deisenhofen dürfen sich freuen, Wertingens Bürgermeister Willy Lehmeier gratuliert den 7250. und 7300. Schülerinnen der Wertinger Realschule. Dass sie einen Weg finden, der sie begeistert, wünscht Landtagsabgeordneter Georg Winter allen Absolventen. Er weist auch darauf hin, dass jeder dritte Euro des Haushalts des Freistaats Bayern in die Bildung, Wissenschaft und Kunst gehe. Landtagsabgeordneter Johann Häusler lobt die Realschule als „charmanteste Schule“, da die Schüler aufgrund der beruflichen Orientierung und der hohen Allgemeinbildung alle Möglichkeiten für ihren erfolgreichen Start ins Leben haben. Er bittet sie, sich für das zu engagieren, wozu sie sich berufen fühlen. Stellvertretender Landrat Schneid gibt ihnen mit, dass es sich lohne, für seine Ziele zu arbeiten. Und Bürgermeister Lehmeier bittet die Absolventen: „Starten Sie durch! Die Unternehmen und die Politik brauchen Sie.“ Immerhin hätten die jungen Leute noch keine Scheuklappen auf und seien auch nicht betriebsblind.

Sie haben an der Wertinger Realschule fürs Leben gelernt
53 Bilder
Sie haben fürs Leben gelernt an der Anton-Rauch-Realschule
Bild: Brigitte Bunk

Auch musikalisch ist einiges geboten

Nichts trübt die gute Stimmung, denn alle 123 Zehntklässler haben die Prüfung bestanden. Sie nehmen ihre Zeugnisse und Gratulationen entgegen und danken unter anderem den Damen im Sekretariat, dem Hausmeister und den Reinigungskräften. Vor allem für „das Essen von Frau Kaiser“ gibt es immer wieder lobende Worte. Auch musikalisch ist einiges geboten. Das Bläserensemble zeigt mit „Perfekt“ von Ed Sheeran und Michael Brown und „Wir Musikanten“ von Kurt Gäble seine Vielseitigkeit.

Sie haben an der Wertinger Realschule fürs Leben gelernt

Die „Cordula Grüns der 10 e“ singen

Die „Cordula Grüns der 10e“ fassen ihre Dankesworte in ein Lied, das sie gut gelaunt im Chor singen. Die Tanzgruppe der fünften Klassen zeigt mit ihrer schwungvollen Umsetzung von Jennifer Lopez’ „Dance Again“, dass auch mit dem Nachwuchs zu rechnen ist. Und der Lehrerchor präsentiert sich mit „Ride the Chariot“ und die Trommelbegleitung bei „Sana Sananina“ nimmt manchen Fuß der Zuhörer rhythmisch mit. Da hat Konrektor Cornelius Brandelik nicht zuviel versprochen, als er den Gästen nach der Begrüßung einen unterhaltsamen Abend wünscht, die Dankesworte von Sybille Knötzinger schließen nur den offiziellen Teil ab, die Schüler sind jetzt erst recht zum Feiern aufgelegt.

Lesen Sie dazu auch: Jubelnde Wertinger Realschüler

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren