1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Sie prägen eine lebendige Pfarrgemeinde

12.10.2019

Sie prägen eine lebendige Pfarrgemeinde

Pfarrer Biju würdigt das Engagement ehrenamtlicher Helfer

Der Dank an die vielen Helfer der Pfarrei Zusamaltheim prägte den Ausflug von 84 ehrenamtlich Engagierten und ihrem Pfarrer, Pater Biju Mathew, an den Chiemsee. In der Kirche der katholischen Kuratie Frauenchiemsee und der Benediktinerinnenabtei Frauenwörth auf der Fraueninsel feierte Pfarrer Biju mit allen mitgefahrenen Gläubigen eine Messe. Roger Mayr assistierte als Oberministrant, Eva-Maria Mayr bereicherte den Gottesdienst mit ihrem Spiel auf der Sandtner-Orgel der Abteikirche. Biju erläuterte in seiner Ansprache die vielfältigen Aufgaben in den Pfarrgemeinden. So unterstützen Organisten, Kirchenchor, Kommunionhelfer, Mesnerinnen, Lektoren, Ministranten, das Familiengottesdienstteam die Liturgie; doch auch viele weitere Helfer wie Kirchenverwaltungen, Pfarrgemeinderäte, Pastoralräte, Seniorenarbeit, Sternsinger, Reinigungskräfte trügen zu einer lebendige Gemeinde bei, die so ihren Glauben im Alltag lebe, betonte Biju. Ohne diese ehrenamtlichen Dienste wäre die Pfarrgemeinde um vieles ärmer.

Er schloss seine Predigt mit einem „herzlichen Dankeschön“ an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter. Nach einer kurzen Kirchenführung von Johann Wagner ließen sich die Ehrenamtlichen das Mittagessen im Klosterwirt Frauenchiemsee gut schmecken. Die Schiffsrundfahrt wurde fortgesetzt nach Schloss Herrenchiemsee. Den Tag ließ man im Landgasthof Asum in Laimering bei einer Brotzeit ausklingen. Pfarrer Pater Biju dankte dem Organisten Hermann Heinrich für seinen Orgeldienst und den Organisatoren, dem Ehepaar Johann und Centa Wagner. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren