Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Sitzung: Streit um den Volkstrauertag

Sitzung
22.11.2019

Streit um den Volkstrauertag

Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal in Wertingen vom vergangenen Sonntag: Jetzt gab es Kritik an der Rede von Bürgermeister Willy Lehmeier.
Foto: Brigitte Bunk

Ein Stadtrat in Wertingen kritisiert die Rede von Bürgermeister Willy Lehmeier. Was das mit der AfD und ihrer Anti-Ausländer-Kampagne „Sichere Städte statt sichere Häfen“ zu tun hat

Der Volkstrauertag vom vergangenen Sonntag hatte ein kleines Nachspiel am Rande der Stadtratssitzung am Mittwochabend. Den abschließenden Punkt „Verschiedenes“ nutzte Peter Seefried, um die Ansprache zum Volkstrauertag von Bürgermeister Willy Lehmeier in der evangelischen Bethlehemkirche zu kritisieren. Der Gedenktag sollte keine Plattform sein, um auf politische Gegner einzudreschen, meinte Seefried, Stadtrat der „Bürgerinitiative Wertingen“. „Wir sollten unserem Volk gedenken, unser Volk und das, was 1945 davon übrig geblieben ist.“ Politischer Wettstreit sollte im Wahlkampf ausgefochten werden – der Bürgermeister solle das nicht persönlich nehmen, versuchte Seefried, den Rathauschef zurechtzuweisen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.