1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Sorge um Nitrat im Trinkwasser

01.12.2015

Sorge um Nitrat im Trinkwasser

Ortsverein der Grünen alarmiert

Beim letzten Treffen des Ortsverbands Bündnis 90/Die Grünen in Binswangen im Jahr 2015 legte Angelika Rupp die aktuellen Messwerte für die Brunnen in Binswangen vor. Die Mitgliederversammlung zeigt sich alarmiert: die krebsgefährlichen Nitratwerte in den Flachwasserbrunnen sind weiter gestiegen und liegen nur noch knapp unter der Grenze, ab der das Wasser nicht mehr genutzt werden darf.

Laut der Messung vom 20. Oktober 2015 durch das Augsburger Labor Dr. Scheller wurde in Brunnen 1 ein Wert von 38,1 mg/l (Milligramm pro Liter) festgestellt, in Brunnen 2 waren es 44,2 mg/l - erlaubt sind 50 mg/l. Der dritte Brunnen ist ein Tiefwasserbrunnen, der Wert hier liegt unter 0,5 mg/l. Um bessere Werte zu erreichen, wird das Trinkwasser aus den Brunnen gemischt, sodass für das Mischwasser der aktuelle Wert bei 16,8 mg/l liegt. Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung ist das Wasser längst nicht mehr geeignet, hier liegt der Grenzwert bei 10 mg/l.

Was Angelika Rupp besonders erschreckt, ist der Anstieg seit der letzten Messung im Jahr 2014, denn die Nitratwerte sind seither um knapp zehn Prozent gestiegen und lagen bei 35,6 und 40,8 mg/l für die beiden Entnahmestellen. „Das heißt doch, dass seither nichts unternommen wurde,“ meint Rupp, „und das, obwohl das Thema seit Jahren in der Diskussion steht.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Gemeinderätin Erika Heindel will den Gemeinderat und Bürgermeister schnellstmöglich auf die Problematik hinweisen, obwohl sie im Ort nur geringen Handlungsspielraum sieht. „Die Verantwortung liegt beim Wasserwirtschaftsamt und bei der Kugelberggruppe“, meint sie, „die Gemeinde kann eigentlich nur an die örtlichen Bauern appellieren, aber das Wasser kommt ja auch aus den umliegenden Gemeinden.“

Kreisrätin Heidi Terpoorten will im Kreisverband veranlassen, dass die Wasserwerte im gesamten Landkreis genauer unter die Lupe genommen werden.

In Binswangen war in den letzten zwei Jahren ein wichtiges Projekt des Ortsvereins eine bienenfreundliche Gestaltung des Ortes, zum Beispiel durch Informationsveranstaltungen für Gartenbesitzer und Landwirte, Umgestaltung öffentlicher Grünflächen mit Blumen und mehr. Auch in 2016 wird es hierzu Veranstaltungen geben: Der Naturgärtner Markus Gastl konnte für einen Vortrag am 6. März in Binswangen gewonnen werden. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_0879.JPG
Wertingen

Noch bis Sonntag über neue Wertinger Napoleonstanne abstimmen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden