Newsticker
Zahl der Neuinfektionen steigt im Vergleich zur Vorwoche leicht an
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Spielplatz wird wegen der giftigen Raupe gesperrt

Biberbach

22.06.2017

Spielplatz wird wegen der giftigen Raupe gesperrt

Leider im Moment kein Spaß: der Waldspielplatz in Biberbach ist wegen einem Befall mit Eichen-Prozessionsspinnern im benachbarten Waldstück bis auf Weiteres geschlossen.
Bild: Foto: Sonja Diller

Eichenprozessionsspinner wurden im Wald neben einem Spielplatz in Biberbach entdeckt.

Der Eichen-Prozessionsspinner ist nun auch in Biberbach angekommen. Das erklärte Bürgermeister Wolfgang Jarasch zu Beginn der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Der Spielplatz an der St. Ulrich Straße in Biberbach wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. Ein Befall durch die Raupen, deren Brennhaare allergische und unangenehme Hautreaktionen auslösen können, war im Waldstück neben dem Spielplatz entdeckt worden. Dieses Waldstück gehört nicht der Gemeinde. Der Besitzer wurde aber über den Befall informiert. Wann der Spielplatz wieder frei gegeben werden kann, konnte der Bürgermeister noch nicht sagen.

Der Eichen-Prozessionsspinner taucht vor allem im Norden und Westen des Landkreis häufiger auf. Inzwischen wurde er nicht nur in Meitingen und im Holzwinkel gefunden, sondern auch in Allmannshofen, Dinkelscherben, Zusmarshausen, Thierhaupten, Kutzenhausen, Meitingen und Ellgau. Außerdem war ein Befall jüngst Thema in den Gemeinderäten von Emersacker und Welden.

Die Raupen des Falters können auch für den Menschen gefährlich werden. Auf der Haut führen die giftigen Härchen zu Reizungen und Ausschlägen. Wirklich ernst wird es, wenn Kleinkinder, Asthmatiker und ältere Menschen die Härchen einatmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren