Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. „Überfüllung“ im Wertinger Weltladen

Aktion

13.05.2015

„Überfüllung“ im Wertinger Weltladen

Gute Stimmung herrschte im Weltladen, wo die Mitarbeiterinnen wegen „Überfüllung“ auf eine improvisierte Sitzgruppe vor dem Laden auswichen.
Bild: steg

Ein Faires Frühstück, das alle Rekorde bricht. Angebot spricht immer mehr Kunden an

Anlässlich des europäischen Weltladentages veranstaltete der Wertinger Weltladen am vergangenen Samstagvormittag ein Faires Frühstück. Begonnen hat der „Faire Vormittag“ mit einer ökumenischen Andacht in der St. Martinskirche.

Reich gedeckt war der Frühstückstisch dann im Aufenthaltsraum der Firma Drehmomente, dessen Untermieter der Weltladen ist. Schon zu Beginn war dort kein Platz mehr zu bekommen, sodass einige Gäste vor und in den Weltladen auswichen, um vom leckeren Büffet zu kosten. Unter den Gästen waren auch Vermieter Josef Hofer, Stadtpfarrer Rupert Ostermayer, Wirtschaftsreferent und Stadtrat Alfred Schneid und die beiden Stadträte Ludwig Klingler und Anton Stegmair. Mit Frühlingsblumen bunt dekoriert hatten die Tische die zweite Vorsitzende Luise Malik und Gudrun Steinheber mit ihrem Weltladenteam. Selbst gebackenes Brot, Kuchen und Brotaufstriche aus Produkten des Fairen Handels gab es zu verkosten. „Wir sind überwältigt von der Beteiligung durch die Bevölkerung“, so die beiden Vorsitzender Kurt Göpfrich und Luise Malik. „Es ist toll zu beobachten, dass unser Angebot immer mehr Kunden findet, die uns und damit den fairen Handel unterstützen.“ Ende September wird es einen weiteren fairen Frühstücksbrunch geben. Dann nämlich beteiligt sich der Weltladen an den fairen Wochen in Deutschland. (steg)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren