Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Unser Störchlein im Eis

Der Wertinger Storch trotzt der Kälte

13.02.2018

Unser Störchlein im Eis

Von seinem Atelier aus – Blasius Hurler malt auch – hat er den Wertinger Storch im eisigen Nest auf dem Kirchturm fotografiert.
Bild: Blasius Hurler

Der gefiederte Geselle sitzt trotz des Winters auf dem Turm der Martinskirche

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen? Das Störchlein sitzt zuweilen auf seinem Horst auf dem Turm der Martinskirche in Wertingen. Die Kälte scheint ihm nichts auszumachen.  Blasius Hurler, fleißiger Storchenbeobachter, hat dazu wieder einmal ein Storchengedicht verfasst.

Ganz einsam

auf des Turmes Spitzen,

sieht man unsern Storch

nun sitzen.

Trotz Schnee und Kälte

hält er aus

in seinem hohen Storchenhaus.

War er länger wie verschwunden,

hat er sich wieder eingefunden.

Das Knallen in der Sylvesternacht

hat ihm wohl nichts ausgemacht?

Obwohl dies nicht zum Besten ist

und der Tod so mancher Tiere ist.

So dürfen wir auch wieder hoffen,

dass ein Partner wird getroffen.

Denn was im Vorjahr

ist gescheh´n,

möchten wir nicht wieder seh´n!

Als die Jungen eine Zeit waren da,

war vermisst der Storchenpapa.

Mutter Storch hatte viel zu tun,

hatte kaum Zeit auszuruh´n.

Dennoch ist alles gut gegangen,

trotz vielem Hoffen

und auch Bangen.

So dürfen wir

zuversichtlich hoffen,

dass ein Partner wird getroffen.

Damit wir heuer wieder seh´n,

wie Störche ihre Runden dreh´n.

Dieses Gedicht

habe ich geschrieben,

für alle, die unsere Störche lieben.

Dafür danke

ich Euch zum Schluss

mit liebem Gruß,

Euer Blasius!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren