Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Unterwegs mit modernem Bollerwagen und auf dem Spielplatz

Vatertag

10.05.2018

Unterwegs mit modernem Bollerwagen und auf dem Spielplatz

Traditionell am Vatertag macht sich diese Gruppe aus Rieblingen auf den Weg mit modernem Bollerwagen nach Bliensbach und Wertingen.
2 Bilder
Traditionell am Vatertag macht sich diese Gruppe aus Rieblingen auf den Weg mit modernem Bollerwagen nach Bliensbach und Wertingen.

Nicht nur Kinder und Väter hatten gestern ihren Spaß. Während bei den einen  Familie angesagt war, zogen die anderen froh gelaunt von Dorf zu Dorf. Das Wetter spielte für alle gleichermaßen mit.

 Das Bildmotiv wäre eine ideale Vorlage für Maler gewesen: Gestern zog eine kleine Karawane am Waldesrand bei Prettelshofen die Blicke auf sich. Auf dem Feld- und Radweg wandert im Gänsemarsch gut ein Dutzend junger Leute in Richtung Wertingen, in ihrer Mitte ein Bollerwagen voll flüssigem Proviant, in der Hauptsache Bier, versteht sich. Zu den jungen Burschen in Lederhosen haben sich fesche Mädels in bunten Dirndls gesellt. Ihre Röcke und Schürzen flattern lustig im Wind. Aus der einstigen Herrenpartie der Väter und Großväter ist offenbar ein fröhlicher Jungs- und Mädelstag geworden.

Seit sechs oder sieben Jahren machen sich die Rieblinger „Container-Freunde“ auf, den Vatertag gemeinsam zu feiern. „Mit einem Marsch“, wie sie erzählen. Der führt sie traditionell in den Nachbarort Bliensbach. Dorthin, wo der Maibaum steht, gegrillt wird und seit vielen Jahren die Blaskapelle „Uns“ für zünftige Stimmung sorgt. Und schon auf dem Weg zu ihrem Mittagessen am Bliensbacher Dorfplatz hält Dennis Kotter, ein junger Mann mit lockerer Zunge und einem Sonny-Boy-Lächeln, die Truppe bei Laune. Es wird viel gescherzt und gelacht, und immer wieder legen sie eine kleine Pause ein – für eine Partie „Bierkegeln“. Dafür haben sie extra Plastikflaschen mitgenommen. Der Verlierer muss jeweils ein Bier ausgeben.

Nach dem Zwischenstopp in Bliensbach will die Karawane zum Wertinger Volksfest weiterziehen, um dort den Vatertag in großer Gesellschaft zu beschließen. Ob den Container-Freunden ihr einziger Regenschirm gereicht hat und auf dem Rückweg alle trocken geblieben sind, ist der Redaktion nicht bekannt.

Der Bollerwagen-Spaziergang der Rieblinger am gestrigen Christi-Himmelfahrtstag fand allerdings ohne einen einzigen Vater statt. „Die waren anfangs noch dabei“, erzählt Thomas Döhnel.

Womöglich nutzen sie den Feiertag mittlerweile, um sich mit ihren Kindern zu vergnügen. So wie beispielsweise Tobias Kolb aus Hettlingen und Jürgen Seibert aus Biberbach. Die beiden zogen es vor, Zeit mit der Familie zu verbringen. Auf dem Wertinger Spielplatz am Erasmusfeld sind sie an diesem Tag keineswegs die einzigen Väter. Der Nachwuchs dankt es mit bester Laune – Hannes (7) an der Seilbahn, Moritz (4) auf der Burg, Jona (2) im Sandkasten, Leopold (3) auf der Rutsche. Selbst Master, der Familienhund, hat seine Freude und begrüßt jeden Neuankömmling.

Das Wetter spielte gestern idealerweise mit. Lediglich ein paar Wolken und kleine Böen zogen über die Köpfe der zahlreichen Väter, Mütter und Kinder bis zum Nachmittag hinweg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren