Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Unverstellter Blick auf die Stadt und Ortsteile

Nominierung

14.01.2020

Unverstellter Blick auf die Stadt und Ortsteile

Wertingens Freie Wähler stellen Stadtratsliste für die Kommunalwahl auf

Erfahrene Stadträte, langjährige Mitstreiter und neue Gesichter sind auf der Kandidatenliste der Freien Wähler Wertingen für die Kommunalwahl 2020 zu finden. Rund 30 Mitglieder des Ortsverbands und Unterstützer, darunter Landtagsabgeordneter Johann Häusler, verabschiedeten die Nominierungsliste für die Wahl zum Stadtrat Wertingen. „Wir sind stolz auf diese Kandidatenliste“, sagt Ortsvorsitzender Johannes Breindl. „Sie bildet die Stadt und ihre Ortsteile ab und spiegelt in ihrer Breite die Stärken der Freien Wähler wider: Ortsverbundenheit, Vielfalt und der feste Wille, das Beste für Wertingen zu erreichen.“

Die Stadträte Reinhold Wörle, Jugend- und Schulreferent Matthias Buhl, Kulturreferent Dr. Frieder Brändle und Anton Stegmair führen die Liste der 20 Kandidaten an. Erstmals kandidieren für den Wertinger Stadtrat unter anderem der FW-Ortsvorsitzende Johannes Breindl und der aus Rieblingen stammende Agraringenieur Markus Müller. Langjährige Mitstreiter der Freien Wähler Wertingen wie Markus Eser, Sonja Schmid, Tina Huttner, Johann Kaim und Jörg Deisenhofer setzen sich auch dieses Mal wieder für die Freien Wähler Wertingen ein.

„Wertingen ist eine attraktive, lebendige Stadt, die wächst. Wir haben eine starke Wirtschaft und einen sehr gut aufgestellten Haushalt.“ Stadtrat Reinhold Wörle betont: „Auf Vorschlag der Freien Wähler beinhaltet der Haushalt 2020 erstmals eine Investitionsrücklage. Damit können künftige Millionenprojekte planbar und sicher finanziert werden.“

Stadtrat Matthias Buhl, der Jugend- und Schulreferent, zeigt auf: „Junge Familien finden hier im Städtle ein Zuhause. Wir müssen sicherstellen, dass sich die Stadt, ihre Infrastruktur und ihre Angebote und Einrichtungen entsprechend weiterentwickeln und dabei ihren besonderen Charakter behalten.“

„Wachstum in den neuen Baugebieten und im Bestand, die Sicherstellung und Weiterentwicklung der medizinischen und pflegerischen Versorgung, die Verkehrsentwicklung, Schulen und Kindergärten oder die Breitbandversorgung“ – für den Wertinger Stadtrat Anton Stegmair gibt es viel zu tun. „Als Freie Wähler wollen wir dies im Stadtrat für und mit den Wertinger Bürgern gestalten.“

Stadtrat und Kulturreferent Frieder Brändle weist darauf hin, dass es ein reges gesellschaftliches Leben, starke Vereine und eine lebendige Kulturszene in Wertingen und den Ortsteilen gibt: „Das wollen wir bewahren, fördern und weiterentwickeln.“

„Wir ringen leidenschaftlich und mit unverstelltem Blick um die beste Lösung für Wertingen – das macht uns Freie Wähler aus“, sagt Stadtratskandidat Markus Müller. Die Kandidaten der Freien Wähler Wertingen stellen sich ihren inhaltlichen Schwerpunkten auch online unter www.fw-wertingen.de vor. Zu den monatlichen Treffen der Freien Wähler Wertingen sind interessierte Bürger zudem jederzeit herzlich willkommen.

Die Kandidatenliste der Freien Wähler für den Wertinger Stadtrat: Reinhold Wörle (Gottmannshofen), Matthias Buhl (Wertingen), Frieder Brändle (Wertingen), Anton Stegmair (Wertingen), Johannes Breindl (Bliensbach), Markus Müller (Wertingen), Tobias Munz (Wertingen), Markus Eser (Gottmannshofen), Fabian Munz (Wertingen), Christian Brunner (Wertingen), Peter Jäckle (Wertingen), Sonja Schmid (Geratshofen), Tina Huttner (Wertingen), Tobias Wiedenmann (Wertingen), Jörg Deisenhofer (Wertingen), Johann Kaim (Wertingen), Roland Stoll (Wertingen), Ingo Back-Butters (Rieblingen), Kurt Göpfrich (Geratshofen), Korbinian Nuber (Wertingen). Ersatzkandidaten: Ulrich Reitenberger (Wertingen), Moritz Link (Wertingen). (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren