Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Verkorkste Kommunikation

Verkorkste Kommunikation

Verkorkste Kommunikation
Kommentar Von Benjamin Reif
19.02.2020

Warum nicht gleich die Dinge - und Akteure - beim Namen nennen?

Warum wurde nicht gleich im Dezember klar kommuniziert, dass es sich bei dem möglichen Investor für den Medizincampus um Ulrich Reitenberger handelt? Gerade vor dem Hintergrund, dass dieser eine Vergangenheit bei der CSU hat und nun bei den Freien Wählern für den Kreistag kandidiert, kann man den Informationsfluss hier nur als verkorkst bezeichnen. Diese Geheimnistuerei schadet mehr, als dass sie nützt.

Gerade so kurz vor der Kommunalwahl erscheint es seltsam, dass mit großer Macher-Attitüde ein Medizincampus versprochen, sich bei den konkreten Details dann aber geziert wird. Dem Austausch von Ideen jedenfalls wird es schaden, wenn hinter einem Vorschlag schon so viel politische Power versammelt wird, gepaart mit der Zustimmung des Aufsichtsrates. Die Verantwortlichen sollten dann zumindest gegenüber der breiten Öffentlichkeit mit ihren Plänen konkret werden, und nicht nur gegenüber den Wertinger Ärzten.

Lesen Sie den dazugehörigen Artikel: Medizincampus: Schrell freut sich auf „jede weitere Idee“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren