1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Villenbachs Bürgermeister mit 60 Jahren voller Tatendrang

Villenbach

18.04.2019

Villenbachs Bürgermeister mit 60 Jahren voller Tatendrang

Villenbachs Bürgermeister Werner Filbrich feiert seinen 60. Geburtstag.
Bild: Familie Filbrich

Villenbachs Bürgermeister Werner Filbrich feiert heute seinen Geburtstag. Er möchte noch etwas bewirken.

Am heutigen Donnerstag feiert Villenbachs Bürgermeister Werner Filbrich seinen 60. Geburtstag. Den Tag will er gerne im engsten Familienkreis verbringen. Am Abend steht die große Feier mit der Familie, Freunden, Vereinsvertretern und den Schützen von Alpenrose Hausen im Bürgerhaus Rischgau an. Darauf freut sich der Bürgermeister schon sehr – denn Zusammenhalt ist dem Jubilar sehr wichtig im Leben.

Er wohnt noch im Geburtshaus in Villenbach

Noch heute wohnt Werner Filbrich in dem Haus, wo er einst geboren wurde. Sein beruflicher Werdegang ist abwechslungsreich. Nach dem Abschluss der Hauptschule in Wertingen begann er 1974 die Ausbildung als Maschinenschlosser bei der MAN in Augsburg. Dort arbeitete er bis 1985. Nach dem Abschluss als Industriemeister Metall wechselte Werner Filbrich zur Firma Pfister Waagen in Lechhausen. Dreieinhalb Jahre hatte er zuvor nebenberuflich die Weiterbildung bei der IHK absolviert. 1986 ging er einen neuen Weg, denn: „Mein Traum war schon immer, mich selbstständig zu machen.“

Als Filbrich 27 Jahre jung war, wurden bei der Deutsche Vermögensberatung AG Mitarbeiter gesucht. Werner Filbrich erzählt: „Das war am Anfang sehr schwer. Ich dachte, ich wäre bestens vorbereitet zu den Leuten gegangen, aber ich musste erst Erfahrung sammeln.“ Erfahrungen mit Höhen und Tiefen folgten als selbständiger Vermögensberater, denn mit null Kunden anzufangen, war durchaus eine Herausforderung. Fünf bis zehn Jahre dauerte es, bis das Geschäft lief, aber: „Ich hatte die Sicherheit, wenn es nicht klappen sollte, kann ich als Meister oder Vorarbeiter wieder in einer Firma anfangen.“

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Erst arbeitete der Villenbacher in Dillingen, dann daheim in seinem Büro, seit 1993 gemeinsam mit seinen Kollegen in Wertingen. Seit sieben Jahren ist auch Filbrichs 25-jähriger Sohn Lukas mit im Team.

Obwohl er – nebenberuflich – als Bürgermeister aktiv ist, arbeitet Filbrich jeden Tag im Büro in Wertingen. 2008 wurde er in den Gemeinderat gewählt und konnte sich im Laufe der Zeit vorstellen, auch als Bürgermeister die Verantwortung für die Gemeinde zu übernehmen. Dass er 2014 als einziger Kandidat zur Wahl stand, hat ihn dann doch sehr überrascht. Auch nächstes Jahr möchte der Kommunalpolitiker wieder antreten, hat er bereits angekündigt. Als Bürgermeister wird Werner Filbrich immer und überall angesprochen, aber das macht ihm nichts aus: „Ich freue mich, wenn die Leute offen mit mir sprechen.“

Mitglied beim SV Villenbach

Das kommt ihm auch in den Vereinen zugute. Mit 14 hat er begonnen, Fußball zu spielen, und noch heute gehört er dem SV Villenbach an. Beim Schützenverein Alpenrose Hausen startete er mit im Alter von 18 Jahren. Dort wurde er im Jahr 2000 zum Vorsitzenden gewählt und ist heute noch stellvertretender Vorsitzender. Nicht nur im kommunalen Leben, auch in der Familie ist Werner Filbrich der Zusammenhalt wichtig. Seine Frau Regina unterstützt ihn jederzeit. Die Kinder Lukas (25), Philipp (24) und Isabella (19) haben ihren eigenen Weg gefunden – ein Glück für die Eltern.

An die Rente denkt der Bürgermeister noch nicht: „Ich habe noch einiges vor.“ Auch wenn er aufgrund einer Erkrankung das nächste halbe Jahr immer wieder mal ein bis zwei Wochen kürzertreten muss, blickt er positiv in die Zukunft. Diese Ausfallzeiten sind mit dem Zweiten Bürgermeister Reinhard Langenmair und dem Gemeinderat abgeklärt, die ihre Unterstützung zugesagt haben, sollte der Bürgermeister einmal nicht „greifbar“ sein.

Übrigens gibt es außer dem Geburtstag noch einen einen weiteren Grund zum Feiern: Denn Werner und Regina Filbrich haben heute auch ihren 25. Hochzeitstag, die Silberhochzeit.

Lesen Sie zu den Aktivitäten in Villenbach auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren