Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wallfahrt: Individuell zur Wertinger Napoleonstanne pilgern

Wallfahrt
26.08.2020

Individuell zur Wertinger Napoleonstanne pilgern

„In der momentanen Zeit müssen wir kreativ denken lernen.“Ziel der Wertinger Wallfahrt wird am 6. September nicht Violau sondern die Napoleonstanne auf der Anhöhe zwischen Gottmannshofen und Hohenreichen sein. Die Menschen sind eingeladen, ganz individuell dorthin zu pilgern. Um 15 Uhr gibt es einen gemeinsamen Gottesdienst.
Foto: Birgit Hassan

Plus Wertingens Stadtpfarrer Rupert Ostermayer hat mit seinem Team einen Ersatz für die Violau-Wallfahrt kreiert. Ganz allein werden die Gläubigen allerdings nicht gelassen. Wie sie sich Impulse für ihren individuellen Weg holen können.

Traditionell wanderten, radelten, wallfahrten die Menschen aus Wertingen und Umgebung alljährlich Anfang September in Richtung Violau. Dieses Jahr musste die Wallfahrt – wie so vieles aus unserem Alltag – coronabedingt abgesagt werden. Die Absage hat Wertingens Stadtpfarrer Rupert Ostermayer aber keineswegs frustriert, sondern eher inspiriert. Gemeinsam mit seinem Team hat er eine durchaus interessante Alternative kreiert – eine individuell zu gestaltende Wallfahrt. Ziel ist am Sonntag, 6. September, die Napoleonstanne auf der Anhöhe zwischen den Wertinger Stadtteilen Gottmannshofen und Hohenreichen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.