Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Wenn aus dem Hobby sportlicher Wettkampf wird

19.09.2016

Wenn aus dem Hobby sportlicher Wettkampf wird

Sie gehören 25, 30, 40 oder gar 50 Jahre zur Abteilung Stockschützen des TSV Binswangen. Deshalb wurden sie vom Vorsitzenden Gebhard Wiedemann (hinten Mitte) geehrt. Auf dem Bild: (von links) Anton Winkler, Gottfried Rigel, Erich Hintermaier, Hubert Lohmüller, Leonhard Weldishofer, Adolf Mühlhauser, Ludwig Miller, Günter Schmid, Karl Abmeier, Werner Chromik, Helmut Kaas, Florian Mayer und Josef Gumpp.

Jubiläum Seit 50 Jahren gibt es die Abteilung Stockschützen beim TSV Binswangen. Ein Turnier ist den Sportlern besonders wichtig

Binswangen Zustimmend klatschen die Gäste in der Binswanger Synagoge, als Michael Klinge Adolf Mühlhauser nach vorne bittet. Vor 50 Jahren gründete er die Abteilung Stockschützen des TSV Binswangen, leitete sie bis 1982. Wenn er den Stock in Richtung Daube schiebt, ist der 77-Jährige heute noch in seinem Element. Nun ernennt ihn Vorsitzender Klinge zum Ehrenmitglied des Sportvereins. Mühlhauser ist sichtlich gerührt. Vorher erhielt er bereits die Ehrung für die langjährige Mitgliedschaft. Die erhielten insgesamt 18 Stockschützen für 25, 30, 40 und 50 Jahre Treue zum Verein (siehe Info) vom heutigen Abteilungsleiter Gebhard Wiedemann und seinem Schriftführer und Kassierer Helmut Kaas.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.