Newsticker
RKI meldet 455 Neuinfektionen - Inzidenz liegt bei 8,0
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wertingen: Er will kein „Auto vor Mensch“ in Wertingen mehr

Wertingen
13.07.2020

Er will kein „Auto vor Mensch“ in Wertingen mehr

Jens Baur trifft in Wertingen regelmäßig auf Alltagshürden – hier am Thürheimer Tor etwa fehlt ihm Platz, manchmal weichen Autos auch auf den Fußweg aus.
Foto: Reif

Plus Wertingen hat jetzt einen Referenten für Barrierefreiheit: Jens Baur, der selbst im Rollstuhl sitzt. Er wünscht sich nach der Diskussion um den autofreien Marktplatz einen großen Dialog über ein Verkehrskonzept.

Seit Kurzem hat Wertingen einen Referenten für Barrierefreiheit. Jens Baur sitzt im Rollstuhl und hat selbst schon oft erlebt, dass die Verkehrssituation in der Wertinger Kernstadt problematisch ist. Jetzt schaltet sich Baur in seiner neuen Rolle in eine Diskussion ein, die seit der vergangenen Stadtratssitzung die Zusamstadt erfasst hat. Es geht um die Frage, ob der Marktplatz am Wochenende teilweise autofrei bleiben soll. Doch Baur geht diese Debatte nicht weit genug. Er will die Gunst der Stunde nutzen, um das Thema in seiner Gesamtheit zu besprechen. „Ich plädiere für einen weiterführenden Arbeitskreis ‚Verkehrskonzept Wertingen‘, um der sehr großen Herausforderung dieser Aufgabe gewachsen zu sein“, sagt Baur.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.