Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Wertingen: Wenn Rettungskräfte zeigen, wie sie im Notfall reagieren

Wertingen
12.09.2016

Wenn Rettungskräfte zeigen, wie sie im Notfall reagieren

Corinna Rauner aus Adelsried hat einen Defibrillator in der Brust, das müssen die Helfer erkennen. Sie zeigt auf den Hinweis, der auf die Haut tätowiert ist.

Eine schwabenweite Katastrophenschutzübung der Johanniter-Unfall-Hilfe fand am Freitagabend bei Holz Denzel statt. Warum das Adrenalin bei allen anstieg.

Das Gewölbe der ehemaligen Weyhenbergmühle mit seinen Stützen ist der ideale Ort, sind sich die Übungsleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe aus Augsburg einig. „Ihr klebt den Einsatzkräften an den Schuhen! Euch muss geholfen werden! Ihr schreit, ihr habt Angst!“ So weist Maximilian Honigl etwa 40 Mimen der Katastrophenschutzübung ein. Kurz vorher sind sie bei der Firma Holz Denzel in Wertingen eingetroffen und wurden geschminkt. Die einen haben Pfefferspray abbekommen, alle sind voller Blut und blauer Flecke. Einsatzleiter Patrick Spott erklärt das erdachte Szenario: In der Disco läuft laut Technomusik, Drogen sind im Spiel. Zu viel Nebel führt zur Massenpanik. Doch die Einsatzkräfte, ein frisch ausgebildeter Arzt und ein Gruppenleiter, wurden wegen eines Krampfanfalls alarmiert. Sie müssen die Lage erkennen und nachalarmieren. Patrick Spott erklärt: „Wir wollen sehen, ob sie die Situation richtig einschätzen können.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.