1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wie der Fischer den Fisch auf den Tisch bringt

Fisch am Aschermittwoch

21.02.2012

Wie der Fischer den Fisch auf den Tisch bringt

Copy of Hecht Zusam 7 pfd.tif
2 Bilder
Hier zeigt Peter Mayr aus Pfaffenhofen einen seiner Fänge, einen sieben Pfund schweren Hecht aus der Zusam.
Bild: Brigitte Bunk

 Heute verzichten viele Gläubige auf Fleisch

In vielen Haushalten gibt es am heutigen Aschermittwoch Fisch – Zanderfilet mit Petersilkartoffeln bei Peter Mayr aus Pfaffenhofen. „Ich würze die Filets mit Salz, Pfeffer und Thymian, wende sie in Mehl und brate sie in Butter. Zwei bis drei Minuten pro Seite dauert es, bis das Filet goldig ist und das Fleisch innen schön weiß.“ Doch worauf zu achten ist: „Die Pfanne muss ganz heiß sein, sonst klebt der Fisch an und bricht auseinander“, warnt der Fischer vor zu viel Ungeduld.

Und wie es sich für einen Fischer gehört, noch dazu den Vorsitzenden des Fischereivereins, wurde der Fisch selbst gefangen. Allerdings schon vor etwa einem halben Jahr, dann filetiert und eingefroren. „Länger als ein halbes Jahr lasse ich ihn nicht in der Tiefkühltruhe, denn je frischer der Fisch ist, umso besser“, stellt Mayr klar. Schon gestern nahm er den Fisch aus der Gefriertruhe, um ihn im Kühlschrank langsam auftauen zu lassen.

Welchen Fisch er persönlich am liebsten mag, beantwortet Peter Mayr klar: „Gegrillte Makrelen.“ Wer einen Grill hat, kann auch sie zu Hause machen.

Mehr über Peter Mayrs Fisch und den Aschermittwoch insgesamt lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Wertinger Zeitung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ButSchil_rst_1504.JPG
Bildergalerie

Klassenerhalt für die Turner des TSV Buttenwiesen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden