Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wieder Fahrräder für Bedürftige

03.06.2009

Wieder Fahrräder für Bedürftige

Landkreis Dillingen (pm) - Für eine karitative Aktion des Abfallwirtschaftsverbandes Nordschwaben (AWV) wirbt der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes, Landrat Leo Schrell. Im Rahmen des AWV-Projektes "Aus zwei mach' eines!" stellt der Abfallwirtschaftsverband der Caritas Dillingen 100 reparierte Fahrräder kostenlos zur Verfügung.

Mit der Aktion werden tafelberechtigte Bürger aus dem Raum Dillingen mit kleinem Haushaltsbudget unterstützt. Voraussetzung ist allerdings, dass die Bürgerinnen und Bürger der Landkreise Dillingen und Donau-Ries nicht mehr benötigte Fahrräder an den Recyclinghöfen abgeben. So besteht die Möglichkeit, dass alte Fahrräder einer neuen Bestimmung zugeführt und bedürftige Menschen mobil werden.

Versteigerung am 27. Juni

Die Räder werden am 27. Juni bei der Caritas Dillingen an Bedürftige versteigert. An diesem Termin findet bei der Caritas Dillingen auch ein Tag der offenen Tür statt, nachdem neue Geschäftsräume bezogen wurden. Bei drei Aktionen in den Jahren zuvor wurden laut Pressemitteilung bereits etwa 350 reparierte Fahrräder im Bereich Donauwörth, Dillingen und Nördlingen übergeben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die bei der Aktion eingesammelten Fahrräder werden in Fahrradwerkstätten und in der JVA Niederschönenfeld fachmännisch repariert und sicherheitsgeprüft.

Die Fahrräder gelangen in unterschiedlichem Zustand zum Recyclinghof. Viele eignen sich zum Ausschlachten und liefern Ersatzteile für Räder, die repariert werden. Oft geht dann aus zwei eingesammelten Fahrrädern wieder ein brauchbares Fahrrad hervor. Kosten für Einsammlung, Transport und Reparatur übernimmt der AWV. Die Aktion ist nach Ansicht von Leo Schrell ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz, weil Rohstoff- und Energieverbrauch reduziert werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren