1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Woolworth kommt in das ehemalige Dillinger Kaufhaus „Paul“

Dillingen

20.10.2017

Woolworth kommt in das ehemalige Dillinger Kaufhaus „Paul“

„Paul 2.0“: So soll das einstige Kaufhaus Paul in der Dillinger Stadtmitte nach dem Umbau aussehen. Prokurist Thilo Rinkenburger zeigte die Visualisierung bei der Bürgerversammlung im Dillinger Stadtsaal.
Bild: Rinkenburger Immobilien

Die Einzelhandelskette wird im ehemaligen Kaufhaus in der Dillinger Stadtmitte auf etwa 1200 Quadratmetern Waren verkaufen. Die Bäckerei Salzmann präsentiert ebenfalls ihr Konzept.

Das Finale bei den Dillinger Bürgerversammlungen bildet traditionell das Treffen im Stadtsaal. Im Vergleich zu den Stadtteilen ist die Resonanz bei der Bürgerversammlung für die Kernstadt aber meistens gering. So auch am Mittwochabend, als sich nicht einmal 50 Hörer – die Vertreter des Stadtrats und der Verwaltung eingeschlossen – in den Weiten des Dillinger Stadtsaals verloren. Für sie hielt Oberbürgermeister Frank Kunz am Ende seines Vortrags allerdings eine Nachricht parat, die für die Einkaufsstadt Dillingen von großer Bedeutung ist. In das frühere Kaufhaus Paul, das die Dillinger Firma Rinkenburger Immobilien in diesen Tagen umbaut, kommt auch wieder ein Einzelhändler. Prokurist Thilo Rinkenburger präsentierte den Besuchern der Bürgerversammlung die Nachricht: Es ist die Einzelhandelskette Woolworth, die in Deutschland etwa 320 Filialen betreibt.

Rinkenburger hatte unserer Zeitung angekündigt, dass im Paul wieder „ein kleines Kaufhaus“ entstehen soll. Die alten Dimensionen, als Kunden auf etwa 4000 Quadratmetern im einstigen Kaufhaus einkaufen konnten, werden zwar nicht mehr erreicht. Die Verkaufsfläche wird aber immerhin 1100 Quadratmeter groß sein, teilte der Dillinger mit. Aus Gesprächen mit Kunden habe er erfahren, was sie im Dillinger Zentrum vermissen: Einkaufsmöglichkeiten für Haushaltswaren und Kindermode.

Woolworth werde ein „Nahversorger für den täglichen Bedarf“ sein. Im Sortiment seien Kurzwaren, Dekorationsartikel, Elektronik, Schreib-, Haushalts- und Spielwaren, Kosmetik und Drogerieartikel, Accessoires, Geschenkartikel, Heimtextilien, Tierzubehör sowie Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. „Wir hoffen, dass Woolworth in Dillingen Anklang findet“, sagte Rinkenburger. Mit ein wenig Schalk im Nacken hatte der Projektverantwortliche eingangs betont: „Nein, wir machen aus dem ‚Paul’ kein Freudenhaus.“ Vielmehr sollen Kunden dazu bewegt werden, dass sie mit noch mehr Freude in Dillingens Stadtmitte einkaufen gehen. Woolworth verfolge in Dillingen ein neues Konzept, das sich von anderen Niederlassungen abhebe. Rinkenburger zeigte auf der Leinwand Visualisierungen, wie der „Paul 2.0“ aussehen wird. Die Ansicht zum Bayerisch-Hof-Platz bleibt in etwa Bestehen. Im hinteren Teil des Gebäudes wird ein Innenhof ausgeschnitten, damit die Räume genug Licht bekommen. Neben exklusiven Wohnungen wird die Kette „Sleepy Sleepy“ im Paul auch ein Hotel in der Kategorie zwei bis drei Sterne eröffnen. Der Betreiber führe bisher acht Hotels, die Anzahl soll auf 15 ausgebaut werden, erläuterte Rinkenburger. Auch Radtouristen soll das neue Hotel, das etwa 70 Zimmer einrichten wird, anlocken. In der Tiefgarage werde deshalb ein Fahrradraum eingerichtet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Bäckerei Salzmann, die Filialen in Höchstädt und Dillingen betreibt, wird sich ebenfalls im neuen „Paul“ niederlassen (wir berichteten). Laura und Joshua Salzmann, die das Geschäft von Vater Jürgen Salzmann übernommen haben, erläuterten ihre Ideen, die weit über das Angebot einer Bäckerei hinausgehen. Neben einem breiten Frühstücksangebot wird es auch eine große Mittagskarte geben, informierte Laura Salzmann. Die Leitlinie ist: „Alles soll frisch gemacht werden.“ Im Erdgeschoss werden die Bäckereitheke und die Küche eingerichtet. Und in der ersten Etage sollen Sessel und Sofas die Gäste zum Verweilen einladen. Über ein großes „Luftloch“ werden der obere und der untere Bereich miteinander in Verbindung stehen.

An der Bar sollen auch Cocktails gemischt werden, und auch eine Bewirtung im Außenbereich ist geplant. „Wir wollen eine gemütliche Atmosphäre schaffen“, sagte Laura Salzmann. „Und wir freuen uns, Sie im neuen Jahr begrüßen zu können.“ Dies warf die Frage nach dem Zeitplan für die Eröffnung auf. Thilo Rinkenburger sagte, dass der Startschuss Ende 2018 fallen soll. Möglicherweise werde das Millionenprojekt aber auch erst Anfang 2019 fertig. Oberbürgermeister Kunz zeigte sich glücklich über die Entwicklung. „Es ist doch klasse, dass hier ortsansässige Unternehmen investieren“, sagte der Rathauschef. "Seite

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1318(2).tif
Wertingen-Gottmannshofen

Nach Kabelbrand in Gottmannshofen steht Mehrfamilienhaus noch leer

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket