Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wortelstetten sichert sich die Relegation

Fußball-A-Klasse West III

17.05.2015

Wortelstetten sichert sich die Relegation

Nicht aus dem Tritt kam der SV Wortelstetten gegen Bachhagel. In dieser Szene kümmern sich (von links) Tobias Fech, Werner Schmid und Thomas Fech um den Bachhagler Artur Braun. Wortelstetten sicherte sich mit einem 6:2-Heimerfolg die Vizemeisterschaft.

Nach 6:2-Erfolg über Bachhagel hat der SV Wortelstetten die Vizemeisterschaft in trockenen Tüchern.

Während in der Fußball A-Klasse West III an der Spitze alles entschieden ist, bleibt es im Tabellenkeller spannend bis zum letzten Spieltag. Der SV Roggden und der TSV Binswangen II stehen punktgleich auf Platz elf und zwölf und auch der FC Medlingen könnte noch das rettende Ufer erreichen. Am letzten Spieltag empfangen die Binswanger im Derby Tabellenschlusslicht VfL Zusamaltheim, und der SV Roggden bekommt es auf eigenem Platz mit der SSV Steinheim zu tun.

FC Pfaffenhofen-Untere Zusam II – TSV Binswangen II 1:2 (1:1). Zahlreiche Zuschauer sahen vor allem in der ersten Hälfte ein rassiges Derby. Der Gast aus Binswangen bestimmte die Anfangsminuten und wurde bereits nach zwölf Minuten belohnt, als der heimische Verteidiger den Ball nicht wegbrachte und sich nur durch ein Foul zu helfen wusste. Den folgenden Elfmeter verwandelte Rainer Kapfer zur 1:0-Führung. Danach waren die FC-ler am Drücker, und nach schönem Spielzug gelang auch Peter Ziegler der Ausgleich für die Hausherren (32.). In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zusehends. Zwei Riesenchancen von Dominik Thoma und Christopher Glaß wurden auf Seiten der Gastgeber vergeben. So bedankte sich der Gast mit dem 1:2 nach 69 Minuten durch Daniel Müller. Damit stand auch bereits der Endstand fest. – Zuschauer: 100. (mamo)

VfL Zusamaltheim – BC Schretzheim 0:7 (0:4). Der VfL Zusamaltheim empfing am gestrigen Nachmittag den BC Schretzheim. In der 15. Spielminute gelang es dem BC Schretzheim durch ein VfL-Eigentor in Führung zu gehen. Danach erarbeitete sich die Heimmannschaft mehr Spielanteile, ließ aber Torchancen liegen. Alkan Kayahan war es dann, der in 29. Minute das 2:0 für die Gäste aus Schretzheim erzielte. Eine Minute später parierte der VfL-Keeper Gustav Holland einen Elfmeter stark. Kurz vor der Halbzeitpause legte Nico Hergöth und Alkan Kayahan weitere Tore nach zum 0:4-Halbzeitstand. 18 Minuten nach Wiederanpfiff verursachte der VfL Zusamaltheim ein weiteres Eigentor. Wenig später hielt VfL-Torwart Holland einen zweiten Elfmeter mit einer Glanztat. Kurz vor Schluss erhöhte der BC Schretzheim nochmals den Druck zum Tor und schoss durch Dominik Oberfrank einen weiteren Treffer. Mit dem Schlusspfiff erzielte Alexander Krauter den Endstand von 0:7. – Zuschauer: 50. – Reserven: abgesagt. (wz)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SV Wortelstetten – SV Bachhagel 6:2 (4:2) Bereits in der Anfangsphase wurde der SVW ausgekontert, Florian Ochsenfeld erzielte das 0:1 (3.). In der Folge sahen die Zuschauer wütende Angriffe der Heimelf. Aber ein erneuter Konter brachte das 0:2, wiederum durch Florian Ochsenfeld (25.). Die Gastgeber ließen sich dadurch nicht beirren, spielten ihren Stil weiter und kamen so zur verdienten 4:2- Pausenführung. Torschützen waren Tobias Fech (Foulelfmeter, 32.), Joachim Schrödl (37.), Manuel Wirth (42.) und Tobias Mayr (45.). Auch in der zweiten Halbzeit spulte der SVW souverän sein Pensum ab und hätte durchaus höher gewinnen können. So blieb es nach Toren von Joachim Schrödl (68.) und Tobias Mayr (70.) beim 6:2, was die Vizemeisterschaft sicherte. – Zuschauer: 90 (mabu)

FV Eintracht Landshausen – SV Roggden 0:0 Im letzten Auswärtsspiel der Saison konnte der SV Roggden einen wichtigen Zähler aus Landshausen mitnehmen. Während der gesamten 90 Minuten konnten sich die Gastgeber keine nennenswerte Chance erarbeiten. Der SV Roggden war stets bemüht, konnte jedoch den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Vor der Pause legte Rene Nowak auf Dominik Mayr ab, dessen Schuss der Torwart von Landshausen jedoch entschärfte (28.). In der zweiten Halbzeit die beste Chance für den SV Roggden, als Rene Nowak nach Zuspiel von Tom Renner nur den Pfosten traf (70.). Acht Minuten später hatte der SVR nochmals eine große Möglichkeit: Eine Direktabnahme von Daniel Klaiss konnte der Torwart jedoch wieder hervorragend parieren, sodass es beim torlosen Remis blieb. – Zuschauer: 60 – Reserven: 6:4 (tori)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren