Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wundertüte kommt nach Meitingen

21.03.2009

Wundertüte kommt nach Meitingen

Es kommt darauf an, wie der Betrachter gestrickt ist, ob er eine bis zur Hälfte gefüllte Flasche als halb leer bezeichnet oder als halb voll. Pessimisten werden anmerken, dass Meitingen in den letzten sechs Partien der Fußball-Bezirksliga Nord keinen Sieg hat landen können. Optimisten dagegen drehen den Spieß um und verweisen darauf, dass eben diese Phase ohne Niederlage überstanden worden ist. Egal, ob so oder so - für Spielertrainer Andreas Wessig hat nach der Remis-Serie allein der Ausgang der Heimpartie gegen Rain II (Sonntag, 15 Uhr) Bedeutung: "Es ist an der Zeit, mal wieder mal einen Dreier einzufahren."

Während der Neuling nach dem Ausfall des Derbys in Dinkelscherben jetzt erst in die Frühjahrsrunde startet, hat der Gast die erste Bewährungsprobe bereits hinter sich - und mit Bravour bestanden: Gegen den BSV Berg im Gau war vor Wochenfrist ein 6:1-Kantersieg gelungen. Mit der Einschätzung dieses Resultats tut sich Wessig schwer. "Unser Gegner", sagt der Coach, "ist eine Wundertüte. Die Qualität der Mannschaft hängt maßgeblich davon ab, wie viele Spieler aus dem Bayernliga-Kader jeweils zum Einsatz kommen."

Geht man von der Torflut aus, die zuletzt über den BSV hereinbrach, trifft es sich gut, dass Meitingens Defensive beim 1:0-Sieg im letzten Test in Neusäß Stabilität bewies. "Wir haben gegen einen vornehmlich in der zweiten Halbzeit optisch überlegenen Kontrahenten nicht viel zugelassen", blickt Wessig zurück. Anteil daran hatte er selbst. Als Vertreter des angeschlagenen Florian Steppich auf der Libero-Position organisierte der gelernte Stürmer geschickt die Abwehr.

Trainer Wessig rechnet mit Libero Steppich

Gegen Rain wird diese Variante wohl nicht zum Tragen kommen. Die Schonung des am Knie lädierten Steppich sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen, versichert Andreas Wessig, der fest mit dem Einsatz seines Stammliberos rechnet: "Notfalls hätte Florian schon in Neusäß spielen können." (rk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren