Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Zahnarzt in Buttenwiesen hört nicht auf

Buttenwiesen

31.01.2019

Zahnarzt in Buttenwiesen hört nicht auf

Dr. Michael Kleine-Kraneburg und sein Team. Der Buttenwiesener Zahnmediziner will längst noch nicht aufhören.
Bild: Praxis Dr. Kleine-Kraneburg

Dr. Michael Kleine-Kraneburg hat der Bericht aus dem Buttenwiesener Gemeinderat überrascht. Der Zahnmediziner will etwas klarstellen.

Als Buttenwiesens Zahnarzt Dr. Michael Kleine-Kraneburg am Donnerstagmorgen die Wertinger Zeitung gelesen hat, war er alles andere als amüsiert. Der Anlass für die Missstimmung: Bürgermeister Hans Kaltner hatte in der Ratssitzung über eine Anfrage der Gemeindeverwaltung bei Landtagsabgeordnetem Georg Winter berichtet, ob neben einer Förderung der Niederlassung von Ärzten im ländlichen Raum auch die Niederlassung von Zahnärzten gefördert werden könne. Der Grund für den Vorstoß seien die bevorstehende Praxisschließung von Dr. Kleine-Kraneburg in Buttenwiesen und die Schwierigkeiten bei der Suche nach einem Nachfolger gewesen.

Gegenüber unserer Zeitung stellte der Zahnmediziner am Donnerstag klar: „Es gibt keine bevorstehende Praxisschließung.“ Er werde nicht in zwei oder drei Wochen „den Schlüssel rumdrehen“ und die Praxis zusperren, sagte Dr. Kleine-Kraneburg, der in seiner Praxis am Marktplatz in Buttenwiesen in jedem Quartal Hunderte von Patienten versorgt. Der 64-Jährige kündigte an, noch zwei, drei Jahre weiterzuarbeiten.

Gegenüber Bürgermeister Kaltner habe er schon einmal gesagt, dass die Situation auch für Zahnärzte auf dem Land nicht günstig sei. Und er habe auch angeregt, ob man nicht für die Ansiedlung von Zahnmedizinern auf dem Land etwas tun könne, teilte Dr. Kleine-Kraneburg mit. Er habe zudem darauf hingewiesen, dass es möglicherweise schwierig sei, wenn er in zwei, drei Jahren aufhöre, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Nach dem Bericht aus dem Gemeinderat liefen bei Dr. Kleine-Kraneburg aber am Donnerstag die Drähte heiß. Anrufer wollten wissen, ob er in Kürze aufhöre. Und das stimme eben nicht, informierte der Zahnmediziner.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren