Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Zusamaltheim schafft’s ohne Neuverschuldung

Gemeinderat

23.04.2015

Zusamaltheim schafft’s ohne Neuverschuldung

Haushalt 2015 verabschiedet. Breitbandausbau und neues Baugebiet an der „Oberen Dorfstraße“ stehen im Mittelpunkt

Breitbandausbau und Erweiterung und Erschließung des Baugebiets „Obere Dorfstraße II“ sind die beiden großen Posten, in die die Gemeinde Zusamaltheim 2015 investiert (Gesamtinvestitionen 1,3 Mio. Euro).

Bis Ende Mai läuft die Ausschreibung zur verbesserten DSL-Versorgung von Marzelstetten und Sontheim, dafür wurden in den diesjährigen Haushalt 295000 ¤ eingestellt, das entspricht der Hälfte der geschätzten Kosten. „Wir wollen in jedem Fall in diesem Jahr noch anfangen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Grob am Montagabend. Dem gegenüber stehen zu erwartende Zuwendungen in Höhe von 236000 Euro aus dem Förderprogramm ‚Ausbau von Hochgeschwindigkeitsversorgungen’. Mit etwa 900000 Euro ist die Erweiterung und Erschließung des Baugebiets im zweiten Bauabschnitt angesetzt.

Um diese und weitere Investitionen, wie unter anderem Grunderwerb und Bau Dorfplatz, Renovierung der Kirchen Sontheim und Zusamaltheim (Zuschuss) und Gerätebeschaffung für den Spielplatz bewältigen zu können, ist laut Kämmerin Angelika Hefele keine Neuverschuldung notwendig: Sie werden durch Entnahme aus der allgemeinen Rücklage, den Einnahmen aus Grundstücksverkäufen und weiteren Zuwendungen und Beiträgen gedeckt.

Außerdem erwartet die Gemeinde eine planmäßige Zuführung vom Verwaltungshaushalt in Höhe von 252000 Euro. Nach der planmäßigen Darlehenstilgung von 40000 Euro beträgt die Gesamtverschuldung zum Jahresende voraussichtlich 515000 Euro, das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 414 Euro.

Wolfgang Grob ist zufrieden mit dem soliden Haushaltsplan: „Auch wir Kommunen merken natürlich die bessere wirtschaftliche Entwicklung.“

Der Gemeinderat verabschiedete den Haushalt 2015 mit einem Gesamtvolumen von 3,379 Mio. Euro einstimmig. Mit dem Thema Bebauungsplan blieb die Diskussion beim Baugebiet „Obere Dorfstraße“. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Bauherren dort frei bei der Entscheidung, wie sie ihr Gebäude ausrichten. „Es ist auch energetisch sinnvoll, die Längsseite nach Süden auszurichten“, so der Bürgermeister, „das sollte aber jeder selbst entscheiden können, sofern alle weiteren Vorgaben eingehalten werden.“

Die Gemeinderäte schlossen sich nach kurzer Diskussion einstimmig dem Beschlussvorschlag an, der die Löschung der Auflage für die davon betroffenen drei Bauplätze vorsieht. Dem Bauantrag auf Errichtung einer Terrasse mit Wintergarten in Sontheim, Am Geiselbach, stimmte der Gemeinderat zu.

Abschließend wurde beschlossen, die kommende Bürgerversammlung für Freitag, 8. Mai 2015 anzusetzen. (wela)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren