1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Abstiegs-Endspiel in Neumünster

Fußball in der Nachbarschaft

02.06.2014

Abstiegs-Endspiel in Neumünster

Die Angriffsbemühungen von Fabian Untersehr (rechts) und dem SSV Neumünster in Margertshausen wurden oft im Keim erstickt. Hier wird der Gästespieler von Werner Kranzfelder geblockt.
Bild: Oliver Reiser

Direktes Duell gegen SV Achsheim entscheidet über Klassenerhalt

An der Spitze der Fußball-Kreisklasse Nordwest wird das Kopf-an-Rennen erst am letzten Spieltag entscheiden. Sowohl Spitzenreiter SSV Margertshausen (5:0 gegen den SSV Neumünster) als auch der punktgleiche Verfolger FC Horgaau (3:0 beim TSV Fischach) gaben sich keine Blöße. Im Abstiegskampf steht ein Herzschlag-Finale bevor. Mit einem 3:0-Sieg gegen den TSV Herbertshofen bewahrte sich der SV Achsheim die Chancen, im letzten Spiel in Neumünster vielleicht noch einmal zu siegen und damit die Klasse zu halten und den Gegner in die A-Klasse zu stürzen. Im Abstiegskampf der A-Klasse Nordwest kam der SV Nordendorf lediglich zu einem Heim-Remis gegen Ottmarshausen und muss nun am letzten Spieltag bei Dinkelscherben II gewinnen, um das rettende Ufer zu erreichen.

B-Klasse Augsburg Nordwest

(3:0). Ein frühes Tor stellte die Weichen zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg. In der zweiten Minute konnte Tobias Grolig nur durch ein Foul gestoppt werden, Roland Horvath verwandelte den Elfmeter zum 1:0. Mit einem Heber über den Torwart erhöhte Daniel Hafner auf 2:0 (8.). Die Gäste hatten nur wenig Chancen. Auch Margertshausen vergab Großchancen, doch Tobias Grolig erhöhte trotzdem auf 3:0 (39.). Nach dem Wechsel hielt der Spitzenreiter den Druck hoch. Markus Kranzfelder traf unter Mithilfe von Gästeschlussmann Mathias Kempter aus 35 Meter zum 4:0 (52.). Das 5:0 markierte Kapitän André Mayr auf Flanke von Horvath per Kopf (63.). – Res.: 8:1. – Zuschauer: 250. (niba)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

(0:0). Die erste Halbzeit blieb torlos, weil beide Teams gute Chancen nicht nutzen konnten. Die Herbertshofer scheiterte sogar mit einem Foulelfmeter an ihrem zukünftigen Mannschaftskameraden Michael Weißhaupt im Achsheimer Tor. In der 52. Minute fiel das erlösende 1:0 für den SVA durch Julien Jaremkow (52.). Die Vorlage hatte „Altstar“ Ralf Spahic geliefert, der auch in der 84. Minute das vorentscheidende 2:0 markierte. Diesmal auf Pass von Jaremkow. Doch damit nicht genug. Sekunden vor dem Abpfiff verwandelte Menshor Basholli einen an Florian Jehle verwirkten Foulelfmeter zum 3:0. – Zuschauer: 80. – Reserven: ausgefallen (hap)

1:1). In der ersten Halbzeit erwischte die Heimelf den besseren Start, und gleich in der zweiten Minute wuchtete Leo Baitl aus 22 Meter den Ball zum 1:0 unter die Latte. In den ersten 30 Minuten hatte der FC Langweid mehr vom Spiel, ließ jedoch seine Torgelegenheiten ungenutzt. Gegen Ende der ersten Hälfte wurden die Gäste aus Ehingen stärker und drehten das Spiel. Eine von drei Großchancen konnte in der 34. Minute Bastian Stefanovic zum 1:1- Ausgleich nutzen. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Ehinger und erarbeiteten sich eine Torgelegenheit nach der anderen. Doch diese wurde alle vergeben. Langweid konterte geschickt, und Alexander Wilhelm erhöhte in der 76. Minute nach einer tollen Einzelleistung auf 2:1. Der SV Ehingen/Ortlfingen gab jedoch nicht auf und blieb weiter tonangebend. So konnte in der 86. Minute Sebastian Heindl nach schöner Kombination den hoch verdienten Ausgleich zum 2:2 erzielen. – Res.: 2:1. – Zuschauer: 85. (AL)

(2:0). Im Nachbarschaftsderby gegen den SC Biberbach konnte der TSV Meitingen zwar zur Halbzeit eine 2:0-Führung verbuchen, die Gäste hatten allerdings die Möglichkeiten, ebenfalls zwei Tore zu erzielen. TSV-Torhüter Martin Eding rettete in der 20. Spielminute gegen den besten Akteur der Gäste, Sebastian Sinninger, in höchster Not zur Ecke. In der 24. Spielminute parierte er glänzend gegen einen völlig frei stehenden Biberbacher Stürmer. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:0 durch Andreas Kratzer. Danach erzielte Max Klingner nach schöner Vorarbeit von David Körner das 2:0 (32.). Im zweiten Spielabschnitt war Biberbach komplett unterlegen und kassierte das 3:0 durch ein Eigentor (60.). Zwei Minuten später erhöhte Moritz Lichtenberger auf 4:0. Das 5:0 erzielte der eingewechselte David Riegel. Kasi Berisha machte nach einer energischen Einzelaktion das 6:0 (77.). Der Ehrentreffer zum 6:1 (88.) gelang dann Sebastian Sinninger. (lise)

A-Klasse West I

lSV Kleinbeuren - SV GW Baiershofen 1:0 (0:0). Die Hausherren waren stets bemüht um den Sieg nach Hause zu bringen. Baiershofen hatte keinen guten Tag und Kleinbeuren war klar die bessere Mannschaft auf dem Platz. In der 66. Minute erzielte dann Fabian Kempter das 1:0 durch einen Foulelfmeter. Gegen Ende gab es dann noch drei Platzverweise nach Gelb-Rot für einen Baiershofer und zwei Kleinbeurer. – Zuschauer: 100. (dh)

A-Klasse Augsburg Nordwest

(0:2). Deuringen spielte ersatzgeschwächt und konnte dem Gegner aus Westendorf wenig entgegensetzen. In der 32. Minute erzielte Max Storzer das 0:1. Thomas Riss erhöhte auf 0:2 (45.). Nach dem Seitenwechsel ging es hin und her, ehe Max Storzer auf 0:3 (80.) erhöhte. Deuringen erzielte durch Sebastian Knipfer den Ehrentreffer in der 91. Minute. – Zuschauer: 60. (mawe)

(1:1). Der TSV gewann sein Heimspiel durch eine kämpferische Leistung. Die schnelle Führung der Gäste durch Daniel Grmoja (3.) egalisierte Wolfgang Fendt (12.). Im weiteren Spielverlauf erspielte sich Ellgau die besseren Torchancen und ging verdient durch Sebastian Jung mit 2:1 in Führung (75.). Gablingen dezimierte sich durch zwei rote Karten selbst, und so konnte der TSV die drei Punkte locker über die Zeit bringen. – Zuschauer: 100. – Reserven: 1:1. (arde)

(0:0). Kämpferisch und wesentlich aktiver als die Gäste erspielte sich der SVN bereits zur Beginn eine Anzahl an guten Chancen. In der 23. Minute zappelte der Ball auch im Netz der Gäste, doch der souveräne Schiedsrichter entschied auf Abseits. Auch nach der Pause versuchte Nordendorf mit Biegen und Brechen in Führung zu gehen, doch in der 71. Minute war es der SVO, der jubelte. Reisch verwandelte einen Foulelfmeter. Kurz danach gab es Tumulte. Der SV Ottmarshausen reklamierte ein weiteres Tor, diesem war jedoch ein Foulspiel an SVN-Keeper Ludes vorangegangen. Mittlerweile mussten zwei Akteure des SVO den Platz mit Gelb-Roten Karten verlassen. Der SVN erspielte sich Chance um Chance, doch Zählbares sprang erst durch einen Elfmeter, den Christian Langhammer verwandelte, heraus (86.). Im Endspurt konnte der SVN die Überzahl nicht nutzen. – Zuschauer: 50. – Reserven: 0:7. (wm)

B-Klasse Augsburg Nordwest

CSC Batzenhofen – FC Emersacker 2:2 (2:1). In einer ansehnlichen ersten Halbzeit ging der CSC durch Stefan Wölfling (15./FE) und Stefan Scheifele (27.) mit 2:0 in Führung. Daniel Ullmann (40.) verkürzte auf 2:1. Nach der Pause stellte der CSC sein Offensivspiel weitgehend ein. Matthias Kuchenbaur konnte in der 72. Minute einen Foulelfmeter noch parieren, in der 75. Minute gelang den Gästen jedoch der Ausgleich durch Daniel Ullmann. Nach einer gelb-roten Karte musste der CSC die letzten fünf Minuten in Unterzahl bestreiten. – Zuschauer: 50. – Res.: 1:5. (wgto)

SV Wörleschwang – SV Bärenkeller II 0:0. Meisterfeier für die SVW-Reserve – Tristesse bei der ersten Mannschaft. Selbst gegen die harmlosen Gäste schaffte das Heimteam keinen Dreier. Am Ende gab es vielmehr eine gerechte Punkteteilung zweier schwacher Mannschaften.. – Zuschauer: 40. (awl)

(0:2). Aystetten war gerade in der ersten Halbzeit überlegen, geriet durch zwei erfolgreiche Konter jedoch mit 0:2 durch Nick Schuster (6.) und Andreas Appelt (14.) in Rückstand. Nach dem Wechsel war die Partie ausgeglichener, Aystetten war vor dem Tor jedoch zu harmlos, um am Ergebnis noch etwas zu ändern. – Zuschauer: 15. (AL)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-FA_SPO_1217909085.tif
Rundenwettkampf

Frauenpower im Schützengau

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket