Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Acht Titel für TSV Buttenwiesen

23.03.2009

Acht Titel für TSV Buttenwiesen

l keh l Die Turnerinnen des TSV Buttenwiesen holten in der Riedblickhalle in Buttenwiesen beim ersten Wettkampf in dieser Saison insgesamt acht Gaumeistertitel. Allerdings waren insgesamt nur fünf Mannschaften am Start und so ging in zwei Altersklassen jeweils nur eine Turnerin an den Start.

Mit einem sensationellen Ergebnis von achtmal Gold durch Tanja Kehl (AK 5/6), Julia Mattes (AK 8), Veronika Ost (AK9), Marina Ziegelmeier (AK 10), Katia Roth (AK 11), Judith Schall (AK 12/13), Viviane Reichelt (Jugend C) und Jessica Wenninger ( Jugend A), außerdem dreimal Silber durch Rebekka Hahn (AK 7), Jana Böhm (AK 10) und Sarah Müller (AK 12/13) sowie dreimal Bronze mit Sophia Mayer (AK8), Magdalena Schneider (AK 10) und Verena Seitz (Jugend A) war der TSV Buttenwiesen das erfolgreichste Team.

Mit Tanja Kehl und Rebekka Hahn starteten die jüngsten Mädchen des TSV und konnten ein gutes Ergebnis erzielen. In der AK 8 und AK 9 zeigten Julia Mathes ihre Bodenübung besonders sauber und erhielt 14,40 Punkte, Sophia Mayer gelang der Sprung aufs Treppchen und wurde Dritte. Bei den Zehnjährigen werden die Übungen schon etwas schwieriger, so müssen die Turnerinnen am Balken bereits ein Rad zeigen, am Sprung einen Handstützüberschlag auf den Mattenberg und am Boden bereits mehrere gymnastische Sprünge und einen Handstützüberschlag zeigen.

Überragend gewann der TSV-Neuzugang Marina Ziegelmeier. Sie erhielt am Balken (15,85) und Boden (15,95) die Tageshöchstwertungen. Katia Roth begann fehlerfrei am Balken und wurde mit 15,60 Punkten belohnt. Sie hatte aber am Barren einige Schwächen, dafür fielen Sprung und Boden besser aus - Gold in der Altersklasse 11 ging an sie.

Acht Titel für TSV Buttenwiesen

Vereinfachter Kürmodus

Die Jugendturnerinnen konnten im vereinfachten Kürmodus starten. Viviane Reichelt, Julia Mayer, Sandra Wolf, Sarah Keil und Alina Hausmann zeigten zum ersten Mal ihre neuen Übungen. Mit neuer Musik turnten sie am Boden alle saubere Übungen. Während sich Viviane schon nach dem ersten Gerät nach oben absetzte, hatten die anderen Turnerinnen noch einige Probleme, vor allem am Stufenbarren. Bei Alina und Sarah erwies sich auch der Balken als Zittergerät und beide hatten dort leider einige Absteiger zu verbuchen.

Die "alten Hasen" in der Jugend A konnten durchaus mit ihren Leistungen zufrieden sein. Vor allem am Sprung hatten alle Turnerinnen Fortschritte gemacht. So zeigte Jessica Wenninger einen Handstützüberschlag mit 1/1 Drehung in der zweiten Flugphase. Auch am Balken wurde in jeder Übung das Rückwärtselement wie ein Bogengang oder eine Rolle rückwärts geturnt, aber nicht bei allen in den sicheren Stand.

Allerdings zeigten sich am Stufenbarren bei einigen Turnerinnen noch konditionelle Schwächen. Am Boden überzeugten dafür die Mädchen wieder mit Sauberkeit und Eleganz. Katharina Kratzer, Marina Mayer und Sandra Badke turnten saubere Übungen. Verena Seitz startete furios mit neuer Musik, stürzte aber leider bei ihrer letzten Bahn, dem Twist. Jessica Wenninger beendete ihre Übung mit einem Salto vorwärts mit einer halben Drehung und erhielt dafür eine 12,00-Wertung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren