Kegeln

04.12.2012

Beginn einer Serie?

Bausch Pfaffenhofen im Aufwind

Pfaffenhofen Zum Saisonstart gab es drei Siege in Serie, dann waren es drei Niederlagen in Serie und nun gewannt die erste Mannschaft der Bausch-Kegler aus Pfaffenhofen mit 2654:2628 Holz beim SKV Goldburghausen erneut das dritte Spiel in Folge.

Diesmal erwischte die BSG in Form von Bernd Simon (432 Holz) und Harald Riedel (459) einen glänzenden Start und erspielte sich gegenüber den Goldburghausenern Lukas Schneider (431) und Jochen Hahn (414) einen Vorsprung von 46 Holz. Andreas Krakowka (440) und Josef Scherer (428) konnten Markus Ostertag (437) und Peter Steinmeyer (436) in Schach halten. Ein erneut überragender Georg Pogoreutschnig (460) und Michael Baur (435) behielten gegen nie aufgebende Kontrahenten Christian Rahm (444) und Jürgen Förstner (466) letztendlich die Oberhand.

Beim favorisierten SKK Mörslingen III waren die Kegler der zweiten Mannschaft erneut chancenlos und verlieren deutlich mit 2339:2610 Holz. Schon nach der Anfangspaarung war das Ding wieder entschieden. Werner Bobinger (388) und Elmar Körner (371) hatten gegen die starken Mörslinger Hubert Mannes (449) und Josef Frank (430) mit 120 Holz Unterschied deutlich das Nachsehen. Hubert Niesner (397) und Hubert Gottfried (387) erlebten gegen Reinhold Kotter (452) und Walter Möller (461) ebenso eine Lehrstunde. Markus Lerch (407) und Paul Krakowka (389) ging es gegen Armin Ritter (411) und Ludwig Rapp (407) nicht anders. (ml)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20wz.tif
Schulsport

Wenn Schüler die Lehrer abzocken

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen