1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Biberbach und Nordendorf im Tore-Rausch

Fußball in der Nachbarschaft

10.09.2018

Biberbach und Nordendorf im Tore-Rausch

So sehr sich Patrick Qorolli vom TSV Herbertshofen auch artistisch mühte – gegen die Abwehr des SV Thierhaupten war kein Durchkommen. Christian Gams und Christian Schön ließen nichts zu. <b>Foto: Karin Tautz</b>
Bild: Karin Tautz

A-Klassisten feiern Kantersiege. SV Erlingen zahlt Lehrgeld

Landkreis Augsburg Nach dem 1:0-Erfolg im Nachholspiel während der Woche beim TSV Welden setzte es für Aufsteiger FC Emersacker in der Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest gestern eine bittere 1:2-Niederlage bei der SpVgg Bärenkeller. Wesentlich mehr Lehrgeld bezahlen musste Mitaufsteiger SV Erlingen bei der 1:8-Pleite in Diedorf. Weiter ohne Punkt bleibt die zweite Mannschaft des TSV Meitingen nach dem 3:5 in Auerbach. Eine Etage tiefer ziehen an der Spitze der SC Biberbach und der SV Nordendorf weiter ihre Kreise. Mit 7:0 und 9:1 feierten die Titelanwärter der A-Klasse Nordwest Kantersiege.

Kreisklasse Augsburg Nordwest

Nachholspiel

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV Welden – FC Emersacker 0:1 (0:1). Mit Spannung fieberte man dem Derby entgegen. Emersacker überraschte durch einen langen Einwurf die Weldener Hintermannschaft und der Klärungsversuch endete in einem Eigentor durch Kilian Vermeulen (18.). Davon beflügelt, sicherten sich die Gäste mehr und mehr Spielanteile und es wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Welden half es auch nicht, dass Emersacker ab der 55. Minute in Unterzahl spielte (Gelb-Rote Karte gegen Christian Gebele). Die Gäste brachten viel Einsatz, um nicht den Ausgleich zu kassieren, und das Spiel wurde zunehmend härter. Und obwohl der FCE mit Daniel Ullmann noch einen Spieler verlor (Gelb-Rot/90.+1), war der Sieg gerechtfertigt. – Zuschauer: 212. (weld)

Sonntagsspiele

TSV Herbertshofen – SV Thierhaupten 0:3 (0:2). In der ersten Hälfte begann der TSV recht gut mit einem Pfosten- und Lattenschuss von Kevin Knopp und Christoph Stadler. Besser machten es die Gäste aus Thierhaupten, die im ersten Durchgang effektiver zu Werke gegangen waren und mit Toren von Reinhold Armbrust und Mario Schulz in der 17. und der 24. Minute in Führung gingen. Nach der Pause gab es kaum noch sehenswerte Aktionen, bis Reinhold Armbrust in der 58. Minute zum zweiten Mal und somit auch zum 3:0-Endstand traf. (ro-)

SpVgg Bärenkeller – FC Emersacker 2:1 (0:1). Emersacker war stark auf das Kontern aus. Wie aus dem Nichts gingen die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) durch Oliver Pelikan mit 1:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte machte Bärenkeller mehr Druck und konnte durch Matthias Lang in der 64. Minute zum 1:1 ausgleichen. Nach einem verschossenen Elfmeter der Heimelf konnte diese in der 70. Minute durch Domenic Breitner zum verdienten 2:1 erhöhen. – Zuschauer: 120. (AL)

SpVgg Auerbach-Streitheim – TSV Meitingen II 5:3 (3:2). Gegen das Tabellenschlusslicht tat sich die SpVgg lange Zeit schwer. Nach nur 20 Minuten fielen bereits fünf Treffer, und es stand 3:2 für die Heimelf. Einem frühen Eigentor der SpVgg (2.) folgten drei schöne Tore hintereinander durch Christian Unger, Valentin Blochum und Christan Herr (11./13./19.). Nach einem Abwehrfehler erzielte Arthur Fichtner nur eine Minute später den Anschlusstreffer. Die Abwehrschwäche der SpVgg setzte sich weiter fort, Marco Lettrari sorgte für den 3:3-Ausgleich (60.). Marcel Boguth schaffte danach sogar das Kunststück, den Ball aus kürzester Distanz am leeren Kasten vorbeizuschieben. Besser machte es der eingewechselte Simon Huber, er stand in der 69. Minute goldrichtig und schoss zum 4:3 ein. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Christian Herr per Foulelfmeter zum 5:3. – Zuschauer: 60 (mira)

TSV Diedorf – SV Erlingen 8:1 (2:1). Bereits die erste gefährliche Aktion konnte Florian Sandner zum 1:0 nutzen (10.). Diedorf kam fortan besser ins Spiel, musste aber das 1:1 durch Martin Kratzer hinnehmen (20.). Nachdem Maximilian Mayer im Strafraum vom SVE-Torwart von den Beinen geholt wurde, zeigt der Schiri Michael Kratzer die Rote Karte und Florian Sandner konnte per Elfmeter zur 2:1-Führung einschieben. Nach der Halbzeit machte Diedorf mit einem Viererschlag alles klar. Florian Sandner konnte in der 55. Minute seinen Dreierpack vollenden. Ferner trafen: Sela Murseli, (56.), Maximilian Mayer (59.),Tobias Endreß (61.) und zweimal Sela Murseli (66./77.). – Zuschauer: 100.(bewe)

TSV Welden – TSV Täfertingen 1:3 (0:2). Beide Teams begannen konzentriert und standen gut in der Abwehr. So dauerte es 20 Minuten in denen Täfertingen zunehmend den Druck erhöhte. Und gleich den ersten Patzer nutzte Täfertingens Torjäger Marco Villani zur Führung (21.). Welden bemühte sich den Anschluss nicht zu verlieren und hatte die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch war es erneut Villani, der mit einem Schuss aus gut 25 Metern, den Weldener Keeper zum 0:2 überwand (44.). Nach dem 0:3 von Nicolas van der Werf (60.) schien die Partie endgültig entschieden. Das Eigentor zum 1:3 (65.) war nur noch eine Ergebniskosmetik. – Zuschauer: 84. (weld)

A-Klasse Augsburg Nordwest

SV Nordendorf – TSV Lützelburg II 9:1 (2:0). Nordendorf zeigte sich bei herrlichem Spätsommerwetter in Topform und feierte einen hoch verdienten Kantersieg. Martin Greif (23.) und Sebastian Lauster (30.) stellten mit einem Doppelschlag auf 2:0. In der zweiten Hälfte spielte dann von Beginn weg nur noch der SVN. Thomas Chirila (46./54./58./85.), Tobias Hammerl (49./54./90.) und Christian Birthelmer (77.) sorgten für das Traumergebnis der Gastgeber. Den Ehrentreffer für Lützelburg erzielte Florian Thoma (56.). – Zuschauer: 75. (AL)

SV Ottmarshausen – FC Horgau II 2:1 (1:1). Marius Hackl brachte den SVO durch einen fulminanten Weitschuss aus 25 Metern in Führung. Kurz vor der Pause erzielte Andreas Platzer den Ausgleich, doch bereits in der 47. Minute traf Rene Pietrek zur erneuten Führung für Ottmarshausen. Aufgrund mangelnder Torchancen auf beiden Seiten sicherte sich der SVO einen verdienten Arbeitssieg. – Zuschauer: 30. – Reserven: 7:1. (AL)

SC Biberbach - TSV Täfertingen II 7:0 (5:0). In einem mehr als einseitigen Spiel gegen die fast schon bemitleidenswerte Täfertinger Reserve sorgte der SCB früh für klare Verhältnisse und schoss durch Tore von Sebastian Sinninger (22.), Thomas Fleps (38.) und dreimal André Ebert (27./44./45.) eine mehr als beruhigende 5:0-Halbzeitführung heraus. Nach der Pause beließen es die Hausherren dann bei zwei weiteren Treffern durch Mathias Haake (60.) und Sebastian Sinninger (80.), bei einer auch nur etwas konsequenteren Chancenverwertung wäre die doppelte Anzahl an Toren möglich gewesen. – Zuschauer: 70 (gs)

SpVgg Auerbach/Streitheim II –VfL Westendorf 2:4 (0:3). Schon bis zur Pause lag die Heimelf 0:3 zurück. Sebastian Schnell per Foulelfmeter (6.), Fabian Schmidt (28.) und Maximilian Büchele (45.) hatten für den VfL getroffen. Noch vor dem Pausenpfiff hielt Gästekeeper Henning Endruweit einen Foulelfmeter von Georg Weser. Im zweiten Abschnitt konnte die SpVgg die Partie ausgeglichener gestalten. Zu spät fielen jedoch die beiden Treffer durch Ansumana Sankareh und Stefan Leichtle zum 2:3 (85./90.+4). Mit dem Abpfiff gelang Bobinger der 2:4 Endstand ab. – Zuschauer: 30

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20WerHau_rst_6794.tif
Handball

Starker Einstand

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden