Kreisklasse Nord II

14.04.2014

Bitter für Unterthürheim

Unterthürheims Alexander Lechner (links) und Höchstädts Sebastian Letzing lieferten sich immer wieder packende Zweikämpfe.
Bild: Georg Fischer

Im Verfolgerduell gegen Höchstädt verloren. Niederlagen auch für Wertingen II und Untere Zusam

Knapp mit 1:2 verlor Unterthürheim gegen Höchstädt und besitzt nun in der Aufstiegsfrage die schlechteren Karten.

(0:2). Im Verfolgerduell gab es gegen die SSV Höchstädt eine 1:2-Heimniederlage. Die Partie begann schwungvoll, bereits nach zwei Minuten hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit. Matthias Lang schob aus etwa zehn Metern aber am Tor vorbei. Dann die kalte Dusche für Unterthürheim. Nach einer weiten Freistoßflanke köpfte Sebastian Wanek zur Gästeführung ein (4.). Unterthürheim blieb aber ebenso bemüht und hatte Pech. Daniel Gumpp setzte sich schön gegen zwei Gegenspieler durch, lupfte den Ball sehenswert über Schlussmann Matthias Huber, der Ball ging aber nur an die Latte (7.). In der 18. Minute ging ein Freistoß von Karl Baumann knapp vorbei. Auf der Gegenseite prüfte Letzing Unterthürheims Schlussmann Andreas Eisenkolb, der stark parierte. Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Höchstädt. Einen Freistoß von der Strafraumkante donnerte Thomas Kehrle in den Winkel. Nach Wiederbeginn beschränkten sich die Gäste aufs Verteidigen, standen sicher. Einzig bei einem Kopfball von Christian Binswanger hatten die Gäste Glück, dass noch ein Spieler auf der Linie klären konnte. Der Anschlusstreffer dann in der 72. Minute. Einen Strafstoß verwandelte Martin Höchstötter sicher. Unterthürheim drängte nun auf den Ausgleich, zwingende Chancen gab es aber keine mehr. – Zuschauer: 150. (dolli)

(1:0). Von Beginn an dominierten die Gäste das Spiel. Nach 20 Minuten zirkelte Stefan Gröbl einen Freistoß aus 20 Metern auf das TSV-Tor, der Abpraller wurde aber leider nicht verwertet. In der 25. Minute wurde Michael Klaiss im Tor des SCU zum ersten Mal geprüft. Die beste Chance hatte Michael Bröll, der aus fünf Metern den Ball mit zwei Versuchen nicht unterbrachte. Nach 36 Minuten hätte Marco Gundacker das 1:0 erzielen müssen, auch er schaffte es, den Ball nicht ins Tor zu bugsieren. Völlig überraschend pfiff der Schiedsrichter dann Elfmeter für Bissingen. Michael Klaiss war zur Stelle und hielt sicher. In der 44. Minute erzielte dann Jürgen Ostermeier mit einem Freistoß das 1:0 für Bissingen, den der SCU-Torwart noch fast gehalten hätte. Nach gespielten 55 Minuten lief Gerd Gundacker allein auf den Torwart zu, auch er schaffte das 1:1 nicht. Nur eine Minute später konnte die Heimelf mit einem Konter durch Sebastian Kommer erhöhen. Leider pfiff der unsicher leitende Schiri einen glasklaren Elfmeter an Gerd Gundacker nicht. – Zuschauer: 90. (wz)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

II 4:2 (2:1). Die Gäste zeigten eine katastrophale Leistung und durften sich sogar noch bei Schlussmann Michael Schmid bedanken, der beim Stand von 1:0 einige Chancen vereitelte. Die Gastgeber gingen nach einer knappen Viertelstunde in Führung. Wertingen konnte den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone bringen, Pascal Schuster bedankte sich und erzielte das 1:0. Dann stand eben immer wieder Torwart Schmid im Mittelpunkt. Der Ausgleich für Wertingen fiel in der 32. Minute. Nach einem Eckball war Thomas Egger im Zentrum mit dem Kopf zur Stelle und traf zum 1:1. Doch quasi mit dem Halbzeitpfiff gingen die Gastgeber wieder in Führung. Torschütze war Manfred Käser.

Auch nach der Pause waren die Gäste indisponiert, und Mertingen legte nach. Nach einem sehenswerten Solo traf Stefan Spingler (57.). Wertingen kam eine Viertelstunde vor Schluss noch mal zum Anschlusstreffer, Christian Mayer war nach einem Abpraller gedankenschneller als die Gegenspieler und schob ein. Doch in der 82. Minute stellte Spingler den Endstand her. Sein Freistoß ging flach, unter der Mauer hindurch, ins Tor. – Zuschauer: 130. (dolli)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Siegerfoto.tif
Jugendfußball

Wanderpokal geht nach Meitingen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen