1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Bitteres Aus nach Elfmeterschießen

Fußball-Relegation II

25.05.2019

Bitteres Aus nach Elfmeterschießen

Aus und vorbei: Nach der Niederlage im Elfmeterschießen gegen den SSV Neumünster war die Enttäuschung groß bei den Spielern des TSV Unterthürheim. Der Abstieg ist Realität geworden.
Bild: Walter Brugger

TSV Unterthürheim muss nach 4:6 (2:2/0:1) gegen SSV Neumünster runter in die Kreisklasse

Nach vier Jahren Kreisliga müssen die Fußballer des TSV Unterthürheim in der kommenden Saison wieder in der Kreisklasse antreten. Die Truppe von Spielertrainer Christoph Wirth verlor am gestrigen Freitagabend vor 700 Zuschauern in Holzheim das Entscheidungsspiel um den fünften Absteiger aus den Kreisligen Nord und West mit 4:6 (2:2/0:1) gegen den SSV Neumünster im Elfmeterschießen.

Als Unglücksraben für den TSV entpuppten sich beim Duell Mann gegen Mann Michael Neher und Rainer Mattes. Während Neher an SSV-Torhüter Benedikt Rättig scheiterte, stand beim Elfmeter von Mattes den Unterthürheimern der Pfosten im Weg. Ja, es war auch eine Menge Pech im Spiel des Drittletzten der Kreisliga Nord. Die Unterthürheimer zeigten nämlich ein großes Kämpferherz und kamen nach einem 0:2-Rückstand durch Tore von Christoph Wirth (60.) und Alexander Lechner (83.) unerwartet zurück und glichen zum 2:2 aus. Nach einer Stunde sah es ganz und gar nicht nach einem Comeback der Schwarz-Roten aus. Neumünster zeigte mehr Zug zu Tor und ging durch Bastian Horter (27.) und Pascal Schrodi (48.) verdient mit 2:0 in Führung. TSV-Torwart Andreas Eisenkolb bewahrte mit einigen guten Paraden sein Team gar vor einem höheren Rückstand.

Doch als Neumünsters Trainer Jan Schrodi nach der relativ sicheren Führung zahlreiche Auswechslungen und Rückwechsel vornahm, um die Uhr runterlaufen zu lassen, hätte er sich beinahe „vercoacht“. Plötzlich ließ beim SSV nur noch wenig zusammen und Unterthürheim kam von Minute zu Minute stärker auf. (her)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

SSV Neumünster: Rättig, T. Rauner, Lörcher, Schmuderer, Wink, P. Schrodi, Neubauer, Weschta, Litzel, Füßmann, Horter (Bamberger, Marx, Behmer)

TSV Unterthürheim: Eisenkolb, Mair, Mattes, Hirn, Schäffler, Neher, Heindl, Lechner, Wirth, Binswanger, Gummp (Reutner, Rigel, Baur)

Tore: 1:0 Horter (27.), 2:0 Schrodi (48.), 2:1 Wirth (60.), 2:2 Lechner (83.) – Elfmeterschießen: 2:3 Gumpp, 3:3 Weschta, 3:4 Rigel, 4:4 Wink, Neher scheitert an Torwart Rättig, 5:4 Lörcher, Mattes an den Pfosten, 6:4 Schrodi – Schiedsrichter: Schädle (Donauwörth) – Zuschauer: 700

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren