Newsticker

In NRW leben bereits zwölf Millionen Menschen im Corona-Risikogebiet

Fußball-Bezirksliga Nord

27.04.2015

Buja – wer sonst?

Meitingens Torjäger erzielt goldenes Tor in Wemding

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft hat der TSV Meitingen durch einen 1:0-Sieg beim TSV Wemding gemacht. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg, um in die Landesliga aufzusteigen. Die Chance dazu bietet sich am Sonntag zu Hause gegen Ehekirchen. Für die Gastgeber war die Niederlage bitter. Sie waren ein gleichwertiger Gegner.

Die Begegnung begann ausgeglichen. Die Hausherren versuchten, die Kreise des Favoriten frühzeitig zu stören. Dabei setzten sie sogar eigene offensive Akzente. So strich ein Schuss von Manuel Fensterer nur knapp am Pfosten vorbei (7.). Nach einer Viertelstunde musste Wemdings Keeper Stefan Zäh erstmals eingreifen und gegen David Körner retten. Kurz darauf betretenes Schweigen am Sportgelände: Gäste-Akteur Fabian Wolf musste mit einer schweren Fingerverletzung ausgewechselt und vom Rettungsdienst versorgt werden. Wemding blieb in der Folge ebenbürtig – gerade aufgrund des Fehlens einiger Leistungsträger bemerkenswert. Umso überraschender der Rückstand nach einer Standardsituation. Eine Ecke setzte Torjäger Denis Buja per Kopf ins lange Eck (26.). Zuvor hatte er aber Gegenspieler Konrad Reicherzer grenzwertig geschoben. Wolfgang Wippel stand nach einem weiteren Freistoß frei vorm Wemdinger Gehäuse, war aber selbst zu überrascht und vergab (33.).

Im zweiten Durchgang verflachte die bis dahin interessante Partie. Der Spitzenreiter tat sich weiterhin schwer gegen kompakt stehende Wemdinger und kam nach der Pause zu keiner Torchance mehr. Die Hausherren ihrerseits fanden kein Mittel gegen die beste Abwehr der Liga. Erst ein Freistoß von Fensterer sorgte für Gefahr (78.). Damit läutete Wemding eine Schlussoffensive ein. Doch trotz drückender Überlegenheit bot sich keine echte Möglichkeit mehr und der verdiente Ausgleich blieb dem tapferen TSV verwehrt. (unf)

TSV Wemding: Zäh, K. Reicherzer, Meyer, Schneider (70. Taglieber), Seefried, Wikulin, Turzer, Dahms, Gebele (58. Hecht), Luderschmid (46. Th. Reicherzer), Fensterer.

TSV Meitingen: Artes, Steppich, Hoff, Schneider, Wolf (Almer), Körner, Berisha, Yavuz, Fichtner (Perfetto), Winkler (Wippel

Tor: 0:1 Denis Buja (26.). – Zuschauer: 280. – Schiedsrichter: Oberhauser (TSV Kühbach).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren