A-Klasse West III

26.11.2012

Die Abstiegsangst geht um

Martin Heller vom VfL Zusamaltheim ist hier am Boden. Er konnte ohne Behandlung weitermachen und der VfL siegte mit 2:1 gegen Osterbuch.
Bild: Roland Stoll

Verunsicherte Osterbucher verlieren wichtigen Klassenkampf gegen Zusamaltheim mit 1:2

Region Wertingen Mit einem Sieg hätten sich die Osterbucher vom Tabellenende lösen können, doch Gast Zusamaltheim setzte sich knapp mit 2:1 durch. Niederlagen bezogen am 14. Spieltag auch die Klubs Binswangen II und Wortel-stetten. Einen Achtungserfolg landete hingegen Grünweiß Baiershofen mit überraschendem 1:1 beim aktuellen Tabellenführer SpVgg Riedlingen.

SG Lutzingen – TSV Binswangen 2 2:0 (1:0). Beide Abwehrreihen agierten konzentriert und standen stabil. Nach einem Freistoß für den TSV Binswangen gewannen die Lutzinger den Ball und nutzten den Platz perfekt in einem Konter aus. Der Mittelstürmer mit der Nummer neun behielt die Ruhe alleine vor dem Binswanger Torwart Lukas Miller und brachte den SG Lutzingen in der 32. Minute mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit waren die ersatzgeschwächten Binswanger nicht in der Lage, sich klare Torchancen zu erarbeiten und blieben meist harmlos. In der 90. (+2) Minute setzten die Lutzinger mit einem letzten Konter gegen die entblößte Binswanger Hintermannschaft den Schlusspunkt zum 2:0. – Zuschauer 30 (dk)

FC Osterbuch – VfL Zusamaltheim 1:2 (0:1). Im Kellerduell präsentierte sich der gastgebende FCO allzu sehr verunsichert und musste am Ende dem Gegner die drei Zähler überlassen. Den Führungstreffer der Gäste markierte in der 39. Minute Andreas Doktor. Immerhin ein Punkt schien dem FCO vergönnt, nachdem Stefan Bergner (81.) der Ausgleich gelang. Die Hoffnungen zerschlugen sich aber schon vier Minuten später, denn erneut traf Andreas Doktor für seinen VfL Zusamaltheim zum siegbringenden 2:1. – Zuschauer 60 – Reserven 2:4 (dirg)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SV Ziertheim – SV Wortelstetten 2:0 (0:0). In einer gutklassigen Partie war der SVW in der ersten Hälfte die dominierende Elf. Der überragende Torwart der Hausherren verhinderte da die mögliche Führung der Gäste mehrmals. So scheiterten Tobias Mayr (3.), Daniel Karmann (9. und 31.), Jochen Rieger (14.) und Thomas Fech (21.). Kurz vor der Pause die erste Möglichkeit der Hausherren durch einen Konter, Keeper Alex Hartmann machte diese zunichte. In der zweiten Halbzeit egalisierten sich beide Teams. Mit ihrer zweiten Torchance im Spiel erzielte Michael Lindacher die Führung für den SVZ (73.). Anschließende Bemühungen des SVW auszugleichen, scheiterten erneut am Schlussmann. In der Nachspielzeit, als der Gast offen war, traf Daniel Wünsch zum Endstand (90+3). – Zuschauer 70 – Reserven 0:1 (mabu)

l SpVgg Riedlingen – SV GW Baiershofen 1:1 (1:1). Nach einer Großchance in der ersten Minute durch Peter Wiedemann, wäre die Führung für Baiershofen möglich gewesen. Doch schon in der 8. Minute wird Baiershofen von Stefan Kessl durch den Führungstreffer der Heimelf bestraft. Die Mannschaften hatten viele Chancen, die kaum genutzt worden sind. Bis zur 32. Minute, als Martin Wiedemann den Ausgleich nach guter Kombination erzielen konnte. Nebenbei erwähnt schaffte Baiershofen es, dass der Tabellenführer zum ersten Mal in dieser Saison ein Gegentor vor heimischem Publikum bekommen hat. – Zuschauer: 90. (dh)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FS_AZ_B-AN_SPO_1188212594.tif
Rundenwettkampf

Dämpfer für Mitfavorit Hettlingen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden