1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Ein Tore-Spektakel in Herbertshofen

Fußball in der Nachbarschaft

09.09.2019

Ein Tore-Spektakel in Herbertshofen

Zu spät kommt Emersackers Moritz Förg (weißes Trikot) gegen Leitershofens Anil Zambak. Die Gäste siegten mit 2:1.
Bild: Marcus Merk

A-Klassist landet im Derby gegen Nordendorf mit 6:5 den ersten Saisonsieg

Von der Tabellenspitze verdrängt wurde in der Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest der FC Emersacker durch seine erste Saisonniederlage (1:3 gegen Leitershofen). Lokalrivale Welden zog durch ein 2:2 gegen den TSV Diedorf am FCE vorbei. Eine Etage tiefer gibt weiterhin Aufsteiger SV Wörleschwang den Ton an. In Achsheim setzte sich der SVW mit 5:0 durch. Elf Tore sahen die Fans beim Lechtalderby zwischen Herbertshofen und Nordendorf (6:5), während der VfL Westendorf den FC Langweid mit 7:1 vom Platz fegte.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Kreisklasse Augsburg Nordwest

(2:1). Ein verregnetes Spiel endete ohne einen Sieger. Diedorf überraschte die Heimmannschaft durch das 0:1 von André Köllmer (8.). Welden wurde dadurch wachgerüttelt. Nach zwei verpassten Möglichkeiten gelang Michal Durica (21.) der Ausgleich. Mit seinem zweiten Treffer brachte Durica die Heimmannschaft noch vor der Pause in Führung (37.). Nach dem Wechsel dann ein anders Bild: Diedorf war nun die klar bestimmende Mannschaft mit den besseren Torchancen. Den Ausgleich zum 2:2 erzielte Tobias Janetschek (56.). Welden war wieder bemüht und kam selbst zu guten Standardsituationen und Torgelegenheiten. Eine kurze Verletzungsunterbrechung trübte diese sonst sehr abwechslungsreiche Partie auf dem Theklaberg. Trotz einer spannenden Schlussphase und einem vergebenen Strafstoß der Gäste in der letzten Spielminute war es ein gerechtes Endergebnis. – Zuschauer: 96 – Reserven: 3:3. (weld)

Ein Tore-Spektakel in Herbertshofen

(1:2). Mit einem verwandelten Elfmeter brachten sich die Gäste früh in Front. Anil Zambak traf zum 0:1 (17.). Doch gleich danach kamen die Hausherren durch ein Eigentor von Valentin Zelz (20.) zum Ausgleich. Aber mit Toren von Max Wieland und wiederum Anil Zambak konnten sich die Gäste aus Leitershofen durchsetzen und die Tabellenspitze übernehmen. (AL) –Zuschauer: 40.

A-Klasse Augsburg Nordwest

(1:1). Nicht unverdient entführten die Gäste die Punkte aus Adelsried. Obwohl die Heimelf bereits in der 8. Min. durch Tobias Korsten in Führung ging, fand sie nie zu ihrem Spielrhythmus. In der 39. Minute gelang Matthias Mayr der verdiente Ausgleich, nachdem kurz vorher Yannik Wagner noch einen Strafstoß der Gäste parieren konnte. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Matthias Mayr in der 65. Minute für die Entscheidung. – Zuschauer: 60. (es)

(5:1). Der VfL präsentierte sich von Beginn an hervorragend. Mit sehenswerten Kombinationen ließ man den Gästen keine Chance und erzielte Tore durch Moritz Lichtenberger (10.), Bastian Edelmann (23.), Fabian Schmidt (28./30.) sowie Sebastian Schnell (40.). Im zweiten Durchgang wollten die Hausherren dann nicht mehr mit letzter Konsequenz, Langweid konnte nicht. So waren es erneut Schnell (80.) und mit seinem ersten Tor im grün-weißen Dress Benni Sörgel (82.), die das Ergebnis auf 7:1 schraubten. - Zuschauer: 80. (mr-)

(1:2). Zum Heimstart gelang der zweiten Mannschaft der SpVgg Auerbach ein verdienter Punktgewinn. Nach dem schnellen 1:0 in der zweiten Minute durch Alois Welz kamen die Gäste nur kurze Zeit später durch Felix Wüst zum Ausgleich (6.). In der 38. Minute gelang Sebastian Sinninger sogar die Führung für die Biberbacher. Kapitän Andreas Mozet glich jedoch bereits kurz nach dem Wechsel zum verdienten 2:2 Ausgleich aus (50.). – Zuschauer: 20. (mira)

(2:3). Beide Teams waren von Beginn an im Offensiv-Modus. Nach Treffern von Peter Maag (4.), Martin Schönberger (27.) und Christian Birthelmer (39.) für den SVN sowie Johannes Sörgel (20.) und Sascha Göddert (23.) für Herbertshofen stand es zur Pause bereits 2:3. Zudem parierte Gästekeeper Thomas Staudte einen Foulelfmeter (45.). Nach dem Wechsel überschlugen sich die Ereignisse: Thomas Chirila stellte auf 2:4 (59.), Florian Asam gelang der erneute Anschlusstreffer (61.). Nachdem Tobias Hammerl den SVN per Handelfmeter mit 5:3 in Führung brachte (79.), schien die Partie entschieden. Doch die Schwarz-Roten gaben nicht auf. In einem famosen Endspurt gelangen Bernd Hoffmann (84.), Christoph Stadler (87.) und dem starken Youngster Tobias Bernklau (90. + 2) die Treffer zum viel umjubelten ersten Saisonsieg. – Zuschauer: 69. (edi)

– SV Wörleschwang 0:5 (0:2). Im Spitzenspiel hatten die Gäste um Torhüter und Spielertrainer Florian Späth alles im Griff. Mit einem Doppelschlag sorgten Miroslav Jamrich (11.) und David Wörle (13.) für die frühe Wörleschwanger Führung. Benedikt Götz (78.), David Wörle (83.) und Dominik Paar legten in Schlussphase drei Treffer nach. Achsheim war bedient. – Zuschauer: 60 (WZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren