Schießen

10.01.2020

Ein gebrauchter Tag

Zusamzeller Pistolenteam außer Form

Einen gebrauchten Tag erlebten die Zusamzeller „Eichenlaub“-Luftpistolenschützen beim Auswärtsschießen in Reinhartshausen. Wiederum ersatzgeschwächt – Spitzenschützin Laura Heidler war beruflich verhindert – mussten die Zeller die Reise nach Reinhartshausen antreten. Im ersten Wettkampf gegen „Auerhahn“ Reinhartshausen blieben die Zeller mit einer indiskutablen Leistung weit unter ihren Erwartungen. Lediglich Werner Glenk hatte in der Paarung gegen seinen Konkurrenten Manuel Weber mit drei Ringen und einem 355:352 noch die größte Möglichkeit den Ehrenpunkt zu ergattern. So wurde mit einem klaren 0:5 die Punkte den Gastgebern überlassen.

Auch in der zweiten Begegnung gegen „Edelweiß“ Minderoffingen lief es nicht wesentlich besser, sodass am Ende mit 1:4 die zweite Niederlage an diesem Tag eingesteckt werden musste. Einzig Bernd Dietrich konnte mit einer starken Leistung und mit 362:346 gegen Jochen Kerle den Ehrenpunkt einfahren. Trotz dieser beiden Niederlagen halten die Zusamzeller punktgleich mit dem Tabellenzweiten Minderoffingen noch den dritten Tabellenplatz. (hka)

Zusamzell - Reinhartshausen: Bianca KallenbachMarkus Wiatrek 346:371, Werner GlenkManuel Weber 352:355, Josef MayrManuel Kunert 341:369, Bernd Dietrich – Klaus Hatzelmann 345:358, Thomas Käßmair – Andreas Groll 291:316,

Zusamzell – Minderoffingen: Bianca KallenbachWolfgang Bosch 359:360, Werner GlenkThomas Schmid 347:358, Josef MayrMathias Baumann 349:356, Bernd Dietrich – Jochen Kerle 362:346, Thomas Käßmair – Wolfgang Jaumann 276:298

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren