Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"

Turnen

30.06.2017

Eine gute Figur abgeben

Sie sind für den Landesliga-Wettkampf in Illertissen gerüstet. Die Turnerinnen des TSV Buttenwiesen (von links: Laura Braun, Franziska Goldmann, Jona Popp, Sabrina Schlicker, Sarah Hirnich, Lara-Sophie Beutmiller, Marie Maischberger und Franca Friedel) peilen den Klassenerhalt an.
Bild: Renate Lindenmeir

Beim Landesliga-Wettkampf in Illertissen peilen die beiden weiblichen Teams des TSV Buttenwiesen den Klassenerhalt an. Die Generalprobe in Weilheim ist geglückt

Nachdem am vergangenen Wochenende ein Teil der Buttenwiesener Turnerinnen in Weilheim bei den Stadtmeisterschaften sozusagen die letzte Generalprobe absolviert hat, wird es nächstes Wochenende, wenn die Ligawettkämpfe anstehen, wieder ernst.

Alles in allem können Turnerinnen und Trainer zuversichtlich in den zweiten Durchgang gehen, da das große Verletzungs- und Krankheitspech, das noch beim ersten Durchgang vorherrschte, ausblieb. Und auch die Erfolge beim Test in Weilheim, vergangenes Wochenende, stärken das Selbstbewusstsein.

Die größte Überraschung des Tages lieferte Franziska Goldmann. Sie erturnte sich den ersten Platz in der Leistungsklasse 3 ihrer Altersklasse 12 bis 14 Jahre. Durch eine konstant gute Leistung im Wettkampf und großen Trainingseifer in den vergangenen Wochen stand sie am Ende wohl verdient ganz oben auf dem Treppchen. Auf diese gute Leistung bauen die Buttenwiesener Mädels auch in der Landesliga. Dort wird Franziska die zweite Mannschaft an gleich drei Geräten unterstützen. Sarah Hirnich hatte das Glück an diesem Tag nicht so sehr auf ihrer Seite und platzierte sich mit dem siebten Platz im Mittelfeld. Doch konnten vor allem ihre Trainer den Wettkampf als Teilerfolg verbuchen. Denn sowohl am Schwebebalken als auch am Stufenbarren meisterte Sarah in diesem Wettkampf erstmals neue, schwierige Elemente, die am kommenden Wochenende wichtige Punkte bedeuten können. Dann wird auch sie die zweite Mannschaft an drei Geräten verstärken.

Die Kür-Neulinge Lara-Sophie Beutmiller und Jona Popp bestritten am vergangenen Sonntag ihren zweiten Kür-Wettkampf und machten ihre Sache dabei sehr gut. Vor allem in Anbetracht dessen, dass auch sie einer Doppelbelastung ausgesetzt sind. Denn am ersten Juli Wochenende geht neben der Landesliga auch die Gauliga in die nächste Runde. Dort werden Jona und Lara-Sophie ihre Mannschaftskolleginnen in der ersten von zwei Mannschaften bei den Schülerinnen C unterstützen. Ziel der Mannschaft ist es, den bereits im Frühjahr gesicherten 1. Platz zu verteidigen.

Neben ihren Vereinskolleginnen bestritt auch Marie Maischberger den Wettkampf in der Leistungsklasse 3. Aufgrund einer Verletzung ihrer Mannschaftskollegin Finja Kunkel stellte Marie als einzige aus Buttenwiesen ihr Können in ihrer Altersklasse unter Beweis und erturnte sich einen respektablen vierten Platz, nur knapp vorbei am Treppchen.

In der Leistungsklasse 2 war Buttenwiesen mit drei Turnerinnen vertreten. Für diese Mädels diente der Wettkampf ebenfalls als Generalprobe für die Landesliga am kommenden Samstag. Bei den älteren Turnerinnen (15 Jahre und älter) wirkte auch die 18-jährige Laura Braun mit. Sie sicherte sich durch ihre hervorragende Leistung den dritten Platz. Allerdings kann Laura ihre Mannschaftskolleginnen in der Landesliga nicht unterstützen, da sich der Termin mit ihrer Abiturientenfeier überschneidet. Den zweiten Platz in dieser Altersklasse erturnte sich Franca Friedel. Sie zeigte wie gewohnt einen tadellosen Wettkampf und hatte lediglich am Schwebebalken eine Unsicherheit. Aufgrund ihrer zuverlässigen Leistung und ausdrucksstarken Darbietungen wird Franca erneut als Vierkämpferin an allen Geräten in der ersten Mannschaft der Landesliga eingesetzt.

Ebenso Sabrina Schlicker: Sie musste Anfang des Jahres verletzungsbedingt pausieren und feierte beim Wettkampf in Weilheim ihr Comeback mit dem ersten Platz. Nachdem die Verletzung am Sprunggelenk ausgestanden war, kämpfte sich Sabrina mit vollem Ehrgeiz im Training zurück zu ihrer alten Form und überzeugte die Kampfrichter auf ganzer Linie. Noch größer ist jedoch die Freude darüber, dass sie ihre Mannschaft am kommenden Wochenende wieder tatkräftig unterstützen kann.

Optimistisch blicken die Turnerinnen des TSV Buttenwiesen auf das kommende Wochenende, denn neben den Erfolgen in Weilheim haben sich einige der Landesligaturnerinnen bereits beim Deutschen Turnfest unter Beweis gestellt und einen guten Eindruck hinterlassen.

Durch die gute und intensive Vorbereitung auf den anstehenden Wettkampf soll am kommenden Wochenende das Ziel des Klassenerhalts beider Mannschaften umgesetzt werden. Dazu streben beide Teams eine solide Platzierung im Mittelfeld an.

Der Wettkampf der ersten Mannschaft in der Landesliga 2 steht am Samstagvormittag den, 1. Juli, in Illertissen an, für die zweite Mannschaft wird es an gleicher Stelle am Sonntagvormittag ernst.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren