Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest

04.06.2018

Fassungslosigkeit beim VfL

Westendorfs Trainer Herwig Storzer kann es nicht fassen, dass sein Team trotz eines 2:0-Erfolges beim SV Thierhaupten in die Relegation muss.
Bild: Karin Tautz

Westendorf muss trotz Auswärtssieg in die Relegation. SV Ehingen ist gerettet

Das Endspiel um den Titel in der Fußball-Kreisklasse Augsburg Nordwest gewann der SSV Margertshausen gegen den bis zum letzten Spieltag führenden TSV Täfertingen mit 5:1 und sicherte sich aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs gegenüber dem VfR Foret die Meisterschaft und den damit verbundenen Kreisliga-Aufstieg. Am Tabellenende fiel die Entscheidung, wer in die Relegation gegen den Vizemeister der A-Klasse Nordwest muss, zuungunsten des VfL Westendorf. Trotz eines Auswärtserfolges beim SV Thierhaupten konnte die Truppe von Trainer Herwig Storzer nicht mehr am SV Ehingen vorbeiziehen. Ein 1:1 beim TSV Meitingen II genügte dem SVE/O zum Klassenerhalt.

lVfR Foret – TSV Herbertshofen 5:2 (1:0). Von Beginn an war der VfR Foret die spielbestimmende Mannschaft. Nach 19 Minuten gelang Milan Szabo die 1:0-Führung. Nach Seitenwechsel machte die Heimelf stark weiter, ab der 60. Minute begann der Torregen des VfR. Zunächst netzte Mehmet Er zum 2:0 (60.) ein. Der in dieser Minute eingewechselte Ali Gündüz erhöhte auf 3:0 (62.). Yusuf Aktürk (68.) und erneut Mehmet Er (70.) bauten die Führung auf 5:0 aus. Den Ehrentreffer der Gäste erzielte Julian Göddert (77.). Ein Eigentor von Ali Karaarslan sorgte für den 5:2-Endstand. – Zuschauer: 110.

lTSV Welden – TSV Lützelburg 5:0 (2:0). Den Torregen für Welden eröffnete Michal Durica (17.). Hervorragend auch seine Vorarbeit zum 2:0 (22.), die Manuel Memminger vollendete. Nach der Pause erhöhte erneut Durica zum 3:0. Danach Chancen um Chancen für die Heimmannschaft und der vermutlich schönste Treffer des Spieles durch Tobias Fendt, der einen Fernschuss aus 25 Metern unhaltbar im Tor der Gäste platzierte (74.). Den Tagessieg krönte Stefan Maier (76.). – Zuschauer: 96. – Reserven: 1:3. (weld)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

lSV Thierhaupten – VfL Westendorf 0:2 (0:0). Die Partie begann recht tormüde. Die Gäste aus Westendorf sollten ihre Aufgabe erfüllen: Mit zwei Toren (69./72.) durch Max Storzer gewannen sie das Spiel. Sie verwerteten ihre zwei einzigen Torchancen – Fortuna spielte beim Freistoßtor zum 2:0 eine Rolle, als der Ball unter die Latte fiel. – Reserven: 9:3.

lTSV Meitingen II – SV Ehingen/Ortlfingen 1:1 (1:0). Ehingen schaffte im letzten Spiel von Urgestein Rainer Müller den Klassenerhalt. Gut und gerne hätte dieses Spiel auch 5:5 ausgehen können. Doch reihenweise wurden die Chancen nicht genutzt. Die Tore erzielten Manuel Schuster für den TSV und Martin Redl für die Gäste. Brenzlich hätte es noch werden können, als Perfetto vom Elfmeterpunkt kläglich versagte und Meitingen nochmals alles nach vorne warf. – Zuschauer: 90. (vra)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20WerHau_rst_6794.tif
Handball

Starker Einstand

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket