Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland

Fußball:

15.02.2020

Für die erste Elf empfehlen

Kampf um die Stammplätze beginnt beim TSV Wertingen in den Testspielen

Bis zum ersten Punktspiel gegen den SC Bubesheim ist es zwar noch fünf Wochen hin, dennoch beginnt beim Fußball-Bezirksligisten TSV Wertingen der Kampf um die Stammplätze bereits am heutigen Samstag, wenn um 17 Uhr auf heimischen Kunstrasen das erste Testspiel gegen den TSV Haunstetten ( Bezirksliga Süd) auf dem Programm steht. Bis auf den immer noch verletzten Christoph Müller kann Wertingens Trainer Christoph Kehrle schon jetzt nahezu aus dem Vollen schöpfen. An den ersten beiden Trainingsabenden, die gemeinsam mit der zweiten Mannschaft absolviert wurden, waren 26 beziehungsweise 28 Spieler anwesend.

Darunter auch Andreas Kotter und Florian Eising, die im Herbst wegen Aufenthalte im Ausland nicht einsatzfähig waren, sowie Oktober-Neuzugang Keman McIntosh. Sie alle möchte Christoph Kehrle spielen lassen, ebenso wie 14 bis 15 andere Akteure. „Ich möchte mir ein Bild über möglichst viele Spieler machen“, kündigt Kehrle für die zweite Halbzeit sechs bis sieben Wechsel an. Dabei hofft Wertingens Coach, dass alle Jungs Gas geben, schließlich beginne der Kampf um die begehrten Stammplätze bereits mit dem Test gegen Haunstetten.

Bereits um 13 Uhr bestreitet heute auf dem Wertinger Kunstrasen Kreisklassen-Spitzenreiter TSV Binswangen sein erstes Testspiel gegen den West-Kreisligisten SSV Glött. Für die Gelb-Schwarzen sind die „Lilien“ im Hinblick auf das gesteckte Saisonziel, welches Aufstieg lautet, genau der richtige Gradmesser.

Im Anschluss an das Spiel gegen Glött können die Binswanger Verantwortlichen gleich mal schauen, wie der erste Verfolger in Form ist. Der TSV Wertingen II, als Tabellenzweiter der Kreisklasse, misst sich ab 15 Uhr mit der DJK Gebenhofen, welche in der A-Klasse Augsburg Ost zur Winterpause die Tabelle anführt. (her)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren