Osterbuch

26.03.2017

Goder macht den Unterschied

Jubel beim FC Osterbuch über den 1:0-Treffer gegen Mörslingen: Stefan Fackler (links) lässt sich von Achim Kraus (Nummer 6), dem späteren zweifachen Torschützen Florian Goder und Martin Jakob (rechts) beglückwünschen.
Bild: Roland Stoll

Fußball-A-Klasse WestI II: Torjäger schießt Osterbuch zum 3:2-Heimerfolg. Donaualtheim festigt mit knappem Auswärtssieg seine Führungsposition.

Osterbuch – Mörslingen 3:2. Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt dieser Partie der Fußball-A-Klasse West III fing sich der durch ein Tor von Stefan Fackler in Front liegende FCO den Ausgleich der Gäste (43.) ein. Nach Seitenwechsel folgte in der 68. Minute gar der 1:2-Rückstand. Jetzt zeigte sich, dass die Moral der Grünweißen intakt ist. Die Mannschaft um Spielertrainer Achim Kraus steckte nicht auf und drehte durch zwei Treffer ihres Torjägers Florian Goldner noch die Partie zu ihren Gunsten. (dirg)

Binswangen II – Landshausen 4:5. Ergebnistechnisch glich die Partie zwischen Binswangen II und der Eintracht aus Landshausen mehr einem Eishockey- als einem Fußballspiel. Trotz zweier Führungen (2:0 und 4:1) konnte die Heimelf das Geschehen nicht beruhigen und brachte so die Gäste immer wieder ins Spiel. Am Ende der Nackenschlag mit dem 4:4 und dem späten 4:5 der Gäste. Ein bedienter Nachmittag für die Spieler der Zweiten. (wink)

Schretzheim II – Tapfheim 1:2. Im Duell der Tabellennachbarn zog der BCS wie schon in der Hinrunde den Kürzeren – weil die Tapfheimer aus drei Torschüssen drei Tore machten. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Ungenauigkeiten und deswegen arm an Höhepunkten. Die erste Chance für Tapfheim bedeutete kurz vor der Halbzeit das 1:0, als Bischof nach einem Freistoß einen Abpraller nur noch einschieben musste. Das Heimteam kam entschlossen aus der Kabine und glich per Elfmeter von Maczurek verdient aus (55.). Wiederum durch einen Freistoß ging der SCT in Führung: Schwarz kam völlig frei zum Schuss. In den Schlussminuten warf Schretzheim nochmals alles nach vorne. (axwe)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lutzingen – Unterbechingen 3:0. Durch das standesgemäße 3:0 gegen Gäste aus dem hinteren Tabellenmittelfeld wahrte die SGL ihre Chancen auf einen Spitzenrang. Vor 50 Zuschauern brachten Alexander Fritz (16.) und Michael Beer (33.) die Platzherren in Front. Spätestens nach dem 3:0 von Florian Häusler in der 55. Minute gab es kaum noch Zweifel über den späteren Sieger dieser Partie. (dz)

FC Donauried – Kicklingen II 4:2. In diesem Mittelfeldduell gewann der Gastgeber beide Halbzeiten mit 2:1-Toren. Kicklingens Reservisten führten nur nach dem 0:1 durch Ulrich Jall (10.). Für den FC Donauried machte Florian Waller den Ausgleich (15.) und das wichtige 3:2 in der 72. Minute. (dz)

Wittislingen – Bachhagel 5:0. Der SVB zeigte in den ersten Minuten, nicht als Punktelieferant antreten zu wollen und kam gleich zu einer guten Torchance. In der 9. Minute legte Jannick Schabert auf Selis ab, der das 1:0 für den TSV erzielte. Bachhagel kam kaum mehr ins Spiel und Wittislingen ließ im Fünf-Minuten-Takt Großchancen liegen. In der 36. Minute jagte Oliver Aunkofer den Ball zum 2:0 in die Maschen. Christian Gentners Freistoßtor war die Entscheidung. Nach dem Wechsel war Bachhagel um Ergebniskosmetik bemüht, musste aber das 4:0 in hinnehmen, als Selis den Torwart überhob (62.). Selis sorgte auch für den für den Endstand (67.). (HG)

Steinheim – Roggden 1:2. Die Heimelf fand gut ins Spiel und erspielte sich Torchancen durch M.Veh und Th. Husser, die der Gästekeeper parierte. In der 15. Minute verlängerte J. Neufeld einen Freistoß mit dem Hinterkopf ins Tor zur Gästeführung. Neufeld erhöhte schließlich auf 2:0. Nach einer Grätsche von Steinheims Balletshofer zeigte der Schiedsrichter überraschend auf den Punkt. Doch Roggdens Dominik Mayr erklärte dem Referee, dass es kein Foul war. So nahm der seine Entscheidung zurück. In der 75. Minute verkürzte T. Mayr mit einem satten Linksschuss auf 1:2. Steinheim hätte sich einen Punkt verdient gehabt. (chgu)

Bächingen/FCM – SVD 0:1. Die Gäste begannen sehr druckvoll und erspielten sich in der Anfangsphase einige guten Möglichkeiten. In der 20. Minute parierte SG Zerberus Ok glänzend aus kurzer Distanz. Die darauffolgende Ecke landete an der Latte. In der 25. Minute lenkte Torhüter Ok einen satten Rechtsschuss über die Latte und verhinderte so die Gästeführung. Kurz vor der Pause ging dann Donaualtheim verdient durch einen Sonntagsschuss von Markus Hörl in Führung. Die SG konnte sich in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Möglichkeit erspielen. Nach der Halbzeit verflachte die Partie zunehmend. In der 60. Minute musste erneut Ok sein ganzes Können aufbieten. Die SG kam jetzt besser in die Partie und erspielte sich auch ein paar gute Möglichkeiten. Die Beste davon hatte Stefan Müller mit einem Distanzschuss aus 20 Metern. Die SG kämpfte aufopferungsvoll, am Ende blieb es aber beim verdienten 1:0-Sieg der Gäste. (webm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6016.tif
Kreisklasse Nordwest

Rote Laterne ist weg

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden