Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Junge Musikschüler erfreuen die Senioren

Konzert

29.11.2018

Junge Musikschüler erfreuen die Senioren

Die jungen Musikanten der Musikschule Wertingen musizierten unter Leitung von Karolina Wörle (rechts) im Seniorenzentrum Sankt Klara in Wertingen.
Bild: Musikschule Wertingen

Wieder einmal musizierten Kinder und Jugendliche unter Leitung von Karolina Wörle in Sankt Klara

Es ist schon Tradition in der Musikschule Wertingen: Regelmäßig musizieren Schülerinnen und Schüler im Seniorenzentrum „St. Klara“. Für die Bewohner dort ist das immer eine willkommene Abwechslung im Alltag. Das war auch diesmal wieder zu spüren, als die jungen Musiker unter Leitung von Karolina Wörle mit Kinder- und Volksliedern die Senioren erfreuten. Viele der betagten Zuhörer sangen spontan mit.

Tänze, moderne Songs und Musik aus der Klassik rundeten das Programm ab. Musiziert wurde auf Marimba, auf Blasinstrumenten, Harfe (Sarina Bauer, Sophia Graf), Hackbrett (Rosalie Graf) und Akkordeon – alles Instrumente, die man in der Musikschule Wertingen lernen kann. Der Gitarrist Tobias Sendlinger begleitete die Sängerin Kiara Daridova, die das Lied „Der Herbst ist da“ zu Gehör brachte.

Zum Schluss erklangen auch die ersten Weihnachtslieder zur Freude der Zuhörer. „Es war ein tolles Konzert heute, es ist bewundernswert, was die Kinder bei euch lernen“, so die begeisterte Konzertbesucherin Luise Miller. Heimführsprecherin Inge Lechleitner meinte: „Am liebsten hätte ich Bravo gerufen.“ In seiner Verabschiedung dankte Günther Schneider den Künstlern und brachte mit dem Zitat „Nur die Töne sind imstande, die Gedankenrätsel zu lösen, die oft in unserer Seele geweckt werden“ von Hans Christian Andersen zum Ausdruck, dass Töne das Leben gestalten und der gute Ton hier im Hause „St. Klara“ Wertschätzung erhält. Zum Dank erhielten die jungen Musikanten noch eine süße Belohnung und für Karolina Wörle gab es Blumen aus den Händen des Heimleiters. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren