Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Kicklingen macht’s zweistellig

Wortelstetten

05.11.2017

Kicklingen macht’s zweistellig

Fußball-Kreisklasse Nord III: 10:0-Klatsche für Bäumenheim. Kein Sieger im Kellerduell. Wertingen II reicht dreimalige Führung nicht.

FC PUZ – Ebermergen 1:1. Eine Punkteteilung gab es beim Duell der Kellerkinder der Fußball-Kreisklasse Nord II. Die Gäste erwischten einen guten Start und zogen schon nach fünf Minuten durch einen Standard in Front. Der Freistoß von Daniel Bayer flutschte durch die komplette Abwehr ins Gehäuse. Die beste Ausgleichschance für die Platzherren verpasste David Labus, der einen Foulelfmeter in der 40. Minute vergab. Trotz des Missgeschicks ließ sich der FC PUZ nicht hängen und drückte vehement auf des Gegners Tor. Schließlich wurde der einheimische Anhang eine Viertelstunde vor Schluss mit dem Ausgleich versöhnt: Angreifer Christian Pessinger war mit einem Kopfballtreffer zum 1:1 erfolgreich. (PUZ)

Wertingen II – Oberndorf 3:3. Dreimal in Front, dreimal den Ausgleich kassiert. Das Spiel lief bitter für die Hausherren. Nach zwölf Minuten traf Raphael Schiermoch zur Führung, die dann wenige Minuten später Stefan Fischer ausglich. Direkt nach der Pause machte Matthis Korn das 2:1, gute zehn Minuten später egalisierte Tobias Miller das Ergebnis. Doch erneut Schiermoch gelang der 3:2-Führungstreffer. In der Schlussphase stellte Daniel Deininger für Oberndorf das Remis sicher. (dolli)

Binswangen – Schretzh. II 1:1. Zwei Freistoßtore führten zum remis. Dabei unternahmen die Binswanger viel, um am Ende als Sieger das Feld zu verlassen. Schon nach sieben Minuten machte TSV-Spielertrainer Michael Mayerle das 1:0. Es folgten hochkarätige Möglichkeiten für die Schwarz-Gelben. „Und dann haben wir plötzlich das Fußballspielen aufgehört“, monierte TSV-Coach Mayerle sichtlich verärgert. Kurz nach dem Seitenwechsel glich Arkadius Maczurek aus. Auf dem schweren Geläuf gab es noch auf beiden Seiten einige Chancen zu verzeichnen, die jedoch ungenutzt verstrichen. (dz)

Riedlingen – Wortelstetten 3:0. In einer zunächst ausgeglichenen ersten Halbzeit passierte bis zur 23. Minute nichts. Da hatte die SpVgg mit dem ersten Schuss aufs Tor die erste Chance, SVW-Keeper Stephan Wolf reagierte aber großartig. Die letzten 15 Minuten vor dem Wechsel war der Gast tonangebend. Die vorhandenen Möglichkeiten wurden von Franc Bytyqi und zweimal Werner Schmid vergeben. Innerhalb einer Viertelstunde wurde das Spiel entschieden. Michael Nothofer (51.), Michael Jenuwein (53.) und erneut Nothofer (65.) schraubten auf 3:0. Anschließende Bemühungen des SVW wurden nicht belohnt. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. (mabu)

Tapfheim – Dillingen 2:4. Die SSV Dillingen war die gesamte Spielzeit überlegen, aber zu Beginn und am Ende der Partie viel zu fahrig im Torabschluss. Sonst wäre es wohl für den SC Tapfheim, dem kämpferisch kein Vorwurf zu machen war, an einem grauen Sonntagnachmittag noch vor Einbruch der Dunkelheit zappenduster geworden. So war das Schockerlebnis einer 2:0-Führung für das Tabellenschlusslicht durch Dennis Gail (10. Minute) und André Stengel (14.) notwendig, damit die Dillinger ebenso geduldig wie humorlos und im Stile eines Titelaspiranten das Spiel noch drehten. Alexander Imgrunt (26.), Anton Neustätter (57.), Konstantin Sakowrjaschin (65.) sowie Lars Jaud (74.) sorgten für das standesgemäße Dillinger Endergebnis. (SSV)

Kicklingen – Bäumenheim 10:0. Wo war Bäumenheim? Die Gäste wurden regelrecht zerlegt. Das 6:0-Pausenergebnis durch Tore von St. Wiedemann (6.), M. Miller (8.), M. Bihler (10.), M. Schneider (15.)., M. Bihler (34.) und St. Wiedemann (38.) schmeichelt dem TSV, denn zweimal rettete der Pfosten – oder Keeper X. Meca hielt, was zu halten war. Nach der vergebenen Chance von D. Veh (47.) und einem Pfostenschuss von M. Schneider (54.) dezimierten sich die gefrusteten Gäste durch die Ampelkarte für Keeper X. Meca selbst (68.). Dies nutzte die Schnelle-Elf zu weiteren Toren von W. De Lima Santos (69.), P. Jung (73.), W. De Lima Santos (78.) und P. Jung (80.). S. Dirr scheiterte noch am TSV-Pfosten (76.). (VOGTE)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren